GamingNews

Baldur’s Gate 3: Cinematic-Trailer und Gameplay vorgestellt – Early Access noch 2020

20 Jahre ist es mittlerweile her, dass Spieler in „Der Schatten von Amn“ in die Welt der Fantasy-Metropole „Baldur’s Gate“ reisen konnten. Die RPG-Experten von Larian (Divinity: Original Sin I & II), haben nun den Nachfolger auf der Spielemesse PAX East mit einem Cinematic-Trailer und einem langem Gameplay-Video vorgestellt.

Larian Studios statt BioWare

Baldur’s Gate gilt allgemein als einer der Godfathers des RPG-Genres. Mit seinem Dungeons-and-Dragons-basierten Regelwerk, komplexer Welt und vielen Story-Möglichkeiten, zog es Gamer seinerzeit in den Bann. Nebenbei machte es die Rollenspiel-Schmiede BioWare zu einem der Top-Player unter den Entwicklerstudios.

 

Einen Ruf, den sie mit schludrigen Fortsetzungen, wie Mass Effect: Andromeda oder schwachen neuen Titeln wie „Anthem“ in den letzten Jahren wieder verspielt haben. Mittlerweile haben viele der führenden Köpfe das Studio verlassen, was auch an der Führung des Mutterkonzerns EA liegt.

Der vormals eher kleine Entwickler Larian Studios hat sich hingegen in den letzten Jahren mit den beiden Divinity-Titeln einen Namen gemacht. Beide waren von Baldur’s Gate inspiriert und wurden von Fans und Presse mit Jubelarien überhäuft. Mittlerweile arbeiten mehr als 350 Menschen bei Larian am neuen Baldur’s Gate. Ihr könnt euch also berechtigte Hoffnungen auf einen Top-Titel machen, denn die Eckdaten klingen hervorragend.

100 Stunden Kampagne, viele Herangehensweisen und Third-Person-Kamera

Das Grundgerüst für Baldur’s Gate 3 bildet die hauseigene Divinity-4.0-Engine von Larian. Im Video machen die vielfältigen Umgebungen schon mal einen super Eindruck. Neuerdings könnt ihr die Fantasy-Welt der Schwertküste auch aus der Schulterperspektive erleben. Veteranen können natürlich trotzdem zur klassischen ISO-Perspektive greifen. Sowohl für Windows, als auch für Google Stadia soll Baldur’s Gate 3 noch dieses Jahr erscheinen.

Eine wichtige Änderung gibt es beim Kampfsystem: In den Vorgängern habt ihr euch noch pausierbare Auseinandersetzungen geliefert. Teil 3 setzt hingegen konsequent auf rundenbasierte Gefechte. Alle Aktionen werden hierbei mit den klassischen Dungeons-and-Dragons-Würfeln mit Prozentanzeige ausgewürfelt. Die Kämpfe bieten somit enorm viele Möglichkeiten – selbst Schleichen ist möglich. Davon überzeugen könnt ihr euch in diesem sehr coolen Gameplay-Video:

Viele Dialogoptionen im Multiple-Choice-Format ergeben für jeden Spielertyp eine unterschiedliche Herangehensweise. In Baldur’s Gate 3 werden die Gespräche aber cinematisch in Szene gesetzt. Das bedeutet, dass eingezoomt wird und ihr mit aufwendigen Gesichtsanimationen und Kameraperspektiven einen Einblick erhaltet. Komplett vertont sind die Gespräche übrigens auch. Nur euer eigener Charakter bleibt bislang stumm. Ob sich daran noch etwas ändert ist bislang nicht bekannt.

Jeder kann somit seine eigene Geschichte erleben, denn euren Charakter könnt ihr euch Rollenspiel-typisch aus acht Klassen, 15 Völkern und mit einem umfangreichen Charakter-Editor selbst basteln. Die Kampagne soll dabei an die 100 Stunden Inhalte bieten – bei einem Mal Durchspielen wohlgemerkt.

Online-Multiplayer für bis zu vier Spieler und Couch-Coop zu Zweit

Baldur’s Gate konnte man selbstverständlich auch immer im Team zocken und der neue Teil ist dabei keine Ausnahme. Bis zu vier Spieler können online losziehen, um die Schwertküste unsicher zu machen. Richtig geil ist heutzutage der lokale Multiplayer. Hier könnt ihr noch ganz Old-School an einem PC zusammen zocken und das Rollenspiel-Abenteuer mit einem Freund erleben.

Der Early Access soll noch in den nächsten Monaten dieses Jahres starten. Als Baldur’s-Gate-Veteranen freut sich unsere Redaktion bereits sehr darauf!

Was meint ihr? Freut ihr euch auch auf das neue Baldur’s Gate oder hättet ihr lieber von einem anderen Spieleklassiker eine Fortsetzung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und wir halten euch mit weiteren Gaming-News auf dem Laufenden!

via Baldursgate3.game

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen