GamingNews

Call of Duty mobile veröffentlicht

Die Liste der Games, die einen mobilen Ableger bekommen, hat Zuwachs: Call of Duty mobile versucht jetzt ebenfalls einen Teil des größer werden Smartphone-Gaming-Kuchen abzubekommen.

Call of Duty mobile ist grundsätzlich ein „Free to play“-Game. Falls ihr euer Geld mit In-App-Käufen loswerden wollt, könnt ihr das natürlich auch machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt verschiedene Modi, darunter den derzeit unvermeidlichen Battle Royale-Modus. Deathmatch oder Suchen und Zerstören sind natürlich ebenfalls mit am Start. Wer sich lieber mit Zombies fetzt, soll ebenfalls auf seine Kosten kommen.

Interessanterweise könnt ihr Call of Duty mobile über den Android Emulator GameLoop am PC zocken. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Spieler da in irgendeiner Form auseinandergehalten werden und nicht gemeinsam in einem Match antreten müssen.

‎Call of Duty®: Mobile
‎Call of Duty®: Mobile

Ist das etwas für euch? Was haltet ihr von Shootern auf dem Smartphone?

Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"