NewsSmartphone

Das iPhone 8 könnte deutlich später als geplant kommen

Wer sich das neue iPhone zulegen will, der wird sich wohl relativ lange gedulden müssen. Denn neueste Meldungen legen nahe, dass die Massenproduktion erst im Oktober oder November beginnen könnte.

Den ersten Bericht dazu gab es schon Anfang des Monats. Damals hieß es, dass das Gerät wegen Schwierigkeiten beim Laminieren der Displays und beim 3D Sensor im Oktober oder November auf den Markt kommen soll. Der angesehene und meistens auch richtig informierte Analyst Ming-Chi Kuo hat die Verzögerung bestätigt und die Nachrichten für Apple-Fans noch einmal verschlechtert. Statt in den Verkauf zu gehen soll erst dann die Massenproduktion starten.

Als Grund für die Verzögerung nennt er gleich mehrere Probleme: Das OLED-Panel, den A11-Prozessor, das 3D Modul und die 3D-Sensor-Kameras.

Die Verzögerung könnte auch für die erwarteten iPhone 7s Modelle negative Auswirkungen haben. Kuo ist der Meinung, dass sie zu wenig Kaufanreiz bieten, weil die Kunden lieber auf das iPhone 8 warten würden und zudem Druck von der Android-Konkurrenz bekommen.

Von Apple gibt es wie immer keine Stellungnahme zu dem Thema.

9to5Mac via Winfuture, Foto: Benjamin Geskin/Twitter

Tags

Hannes

Metalhead, Audiophil, meist mit Kopfhörern anzutreffen. Seit Kindertagen am PC unterwegs und seitdem nicht davon weggekommen. Schreibt dinge über PCs, Smartphones und Notebooks ins Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen