FunTestberichte

Giiker Supercube i3 – einfach mal smart durchgedreht

ihr kennt doch sicherlich alle den ollen Rubik`s Zauberwürfel. Wie wäre es, wenn ich euch von einem smarten Zauberwürfel erzähle, den ihr per Bluetooth mit eurem Smartphone pairen könnt? Was das bringen soll? Zum einen hilft euch die zugehörige App jede noch so ausweglose Stellung zu lösen und zum anderen lernt ihr spielerisch den Würfel wie ein Profi zu lösen.

Der magnetische Zauberwürfel wird mit dem Smartphone oder Tablet verbunden und ermöglicht das tracken jedes einzelnen Zugs und viele weitere Funktionen, wie Tutorials oder Spiele. In der zugehörigen App Supercube werden euch alle Bewegungen des Würfels getrackt. Außerdem nimmt der Würfel automatisch eure Zeit.

SUPERCUBE - by GiiKER
SUPERCUBE - by GiiKER
Entwickler: GiiKER
Preis: Kostenlos
‎SUPERCUBE - by GiiKER
‎SUPERCUBE - by GiiKER

Haptik und Verarbeitung

Der Cube kommt in einer Stylischen Verpackung und einer Halterung die an ein sitzendes Männchen mit Kopfhörern erinnern, die Kopfhörer sind aber nicht nur Deko, sie haben auch eine Funktion. Mit Ihnen wird der Giiker Supercube aufgeladen, dafür befinden sich in den entsprechenden Elementen kleine Löcher, in die die Kontakte gesteckt werden müssen. Schließt ihr dann, dass Micro-USB Kabel an, leuchten diese auf und der Zauberwürfel wird geladen.

Die Verarbeitung ist insgesamt recht gut. Der Würfel liegt angenehm in der Hand, keine störenden Kanten. Auch lassen sich die einzelnen Ebenen recht leicht in alle Richtungen bewegen, selbst mit einer Hand ist das problemlos möglich. Dank den Magneten ist es eher ein gleiten als das mechanische Schieben bei den klassischen Zauberwürfeln, echt angenehm. Der Akku im Würfel soll bis zu 30 Stunden und wird wie bereits beschrieben aufgeladen. Innerhalb einer Stunde soll der Würfel dann auch wieder aufgeladen sein.

App mit ein paar coolen Funktionen

Nach dem Starten der App lässt sich der Würfel via Bluetooth verbinden. Dafür sollte der Würfel natürlich bereits aufgeladen sein.

Die App hat drei unterschiedliche Grundfunktionen: Anfänger können Schritt für Schritt die Grundlagen lernen wie sie einen Zauberwürfel lösen. Dafür gibt es ein Tutorial, die euch Schritt für Schritt in die Geheimnisse einführt und danach das Gelernte abfragt. Das Ganze wird spielerisch gemacht, einzelne Steine sind z.B. König, Zauberer und Krieger um auch Kinder schnell in die Materie einzuführen.

Wenn man dann bereit ist, kann man anfangen seine Zeit zu verbessern: Dazu könnt ihr entweder den Würfel selbst verdrehen oder ihr lasst euch die Schritte dazu von der App vorgeben. Die Zeit startet entweder mit der ersten Bewegung oder nach einem Countdown. Der Ist-Zustand sowie jede Bewegung des Würfels werden euch dabei in Echtzeit auf dem Screen angezeigt. So könnt ihr euch langsam zum Speedcube-Profi vorarbeiten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Spiele dienen der Unterhaltung bzw. auch dazu das Erlernte zu vertiefen, ihr könnt zum Beispiel vorgegebene Muster nachbauen, oder herabfallende Noten durch Drehen einer der sechs Seiten zuordnen. Die Auswahl der Spiele ist abwechslungsreich, jedoch sind sie doch recht schwer und wahrscheinlich nur für Profis geeignet die schon hunderte von Stunden mit dem Würfel verbracht haben – sagt also nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Fazit

Ich mag den Würfel sehr gerne. Er klickt zwar hörbar beim Drehen, was die Anwesenden mit der Zeit etwas stört, ändert aber nichts am Spielspaß. Das scheint aber an der Mechanik mit den Magneten zu liegen. Er lässt sich einfach drehen und die Minispiele der App machen Spaß und sind abwechslungsreich, jedoch ein wenig schwer. Unterm Strich ist es eine smarte Lösung um das Spiel mit dem Zauberwürfel richtig zu lernen, schließlich sind es alles logische Abläufe, die man nur oft genug üben muss, um zum Speedcuber zu werden. Einzig der Preis mit ca. 50 Euro erscheint anfangs ein wenig hoch, allerdings ist der Giiker Supercube ein Gadget, dass nicht nach 2-3 Stunden in der Ecke liegt, sondern hält euch viele Stunden gefangen. Auch meine Kids stehen drauf und wollen immer mit dem „Zauberwürfel“ spielen. Einen Bonus gibt es von mir für das nette Design das an ein sitzendes Männchen mit Kopfhörer erinnert.

Disclaimer: Der Giiker Supercube wurde mir als Testgerät bereitgestellt.

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen