IPS

IPS („In-Plane Switching“) ist eine Display-Technologie, die zur Familie der „Active-Matrix-LCDs“ gehört. Diese Technologie wurde 1996 von Hitachi entwickelt. Bei LCDs („Liquid Crystal Displays“) werden die lichtmodulierenden Eigenschaften nicht beleuchteter Flüssigkristalle genutzt, um Flachbild-Bildschirme bzw. elektronische Anzeigesysteme zu betreiben. Standard-LCDs ohne IPS stammen aus den späten 80ern und haben einen recht eingeschränkten Betrachtungswinkel – beispielsweise kehren sich bei extremen Winkeln die Farben um. Im Vergleich hierzu bieten IPS-Displays einen weitaus größeren Betrachtungswinkel und eine vielfach verbesserte Farbdarstellung.

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen