NotebookTestberichte

Huawei MateBook – Ultrabook mit Alu-Gehäuse und Dolby Atmos Sound

Dass Huawei nicht nur Tablets und Smartphones herstellen kann, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Der neuste Zugang im 14 Zoll-Bereich hört auf den Namen MateBook D W60B und ist optisch dem Surface Laptop 2 nachempfunden.

Ausgestattet ist das Ultrabook mit einem starken Intel Core-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und einer dedizierten Nvidia Grafik. Überrascht hat uns die Akkulaufzeit von knapp 9,5 Stunden und der gute Sound, der aus 4 Lautsprechern kommt und Dolby Atmos zertifiziert ist. Preislich bewegt sich das HUAWEI MateBook D W60B bei derzeit* 1.199 Euro.
HUAWEI MateBook D W60B Ansicht_1

Display

Das Display des Huawei MateBook D W60B besitzt eine Bilddiagonale von 14 Zoll. Die Auflösung beträgt Full HD (1.920 x 1.080 Pixel). Auf dem entspiegelten Display treten so gut wie keine Reflexionen auf. Durch das IPS-Panel ist der Betrachtungswinkel sehr hoch und ihr könnt den Bildschirminhalt aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei rund 225 cd/m².

Hardware

Die innere Hardware besteht aus einem stromsparenden Intel Prozessor der 8. Generation und einer dedizierten Nvidia Grafik. Der Quad-Core-Prozessor der Kaby-Lake-Architektur (Intel Core i7-8550U) arbeitet bei einem Grundtakt von 1,8 GHz, der im Turbomodus automatisch und bei ausreichender Kühlung bis auf 4 GHz angehoben wird. Der Prozessor kann auf 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen, der sich bei diesem Notebook jedoch nicht erweitern lässt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben der integrierten Intel UHD Graphics 620 ist auch eine Nvidia GeForce MX150 verbaut, die einen eigenen Videospeicher von 2 GB besitzt. Das Umschalten zwischen den beiden Grafiklösungen erfolgt entweder automatisch oder per Software. Mit der GeForce-Grafik lässt sich auch ein wenig spielen, wenn ihr die Auflösung und die Details heruntersetzt.

Auf dem vorinstallierten M.2-Modul (PCIe / NVMe), das eine Speicherkapazität von 256 GB mitbringt, ist Windows 10 Home in der 64-Bit-Version installiert. Das M.2-Modul erreicht beim Lesen und Schreiben Transferraten von über 559 beziehungsweise 520 MB/s (Gemessen mit Crystal Diskmark 6.0.1).

Die Netzanbindung erfolgt beim MateBook D W60B ausschließlich über WLAN. Dieses funkt in den gängigen Frequenzbereichen (2,4 und 5 GHz). Externe Geräte wie Maus, Tastatur oder Headset lassen sich auch per Bluetooth verwenden. Der Lithium-Polymer-Akku mit 7.565 mAh reicht für knapp 9,5 Stunden (Office / Surfen). Geladen ist der entleerte Akku binnen 2,5 Stunden.

Technische Daten HUAWEI MateBook D W60B

Display35,56 cm (14 Zoll) IPS LCD
Auflösung1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
ProzessorIntel® Core™ i7-8550U (4x 1.80 GHz, Turbo 4.00 GHz; 8 MB Cache)
GrafikNVIDIA® GeForce® MX150 mit 2 GB GDDR5
Intel® UHD Graphics 620
Arbeitsspeicher8 GB
Festplatte256 GB SSD
SoundDolby Atmos Sound System
Digitale Quad-Mikrofone
Quad-Lautsprecher
NetzwerkWireless LAN 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth® 4.1
Anschlüsse1 x USB 3.1 Typ C
1 x USB 3.0 Typ A
1 x USB 2.0 Typ A
1 x HDMI
1 x 3,5 mm Audio
AkkuLithium-Polymer, 7565 mAh
EingabegeräteTastatur mit Hintergrundbeleuchtung und Touchpad
Fingerprint-Reader
Integriertes Mikrofon
Kamera1MP Frontkamera
BetriebssystemWindows 10 Home 64-bit
Abmessungen323 x 221 x 15,8 mm (B x T x H)
Gewicht1,47 kg
ZubehörLadeadapter, USB Typ C-Kabel

 

Anschlüsse

Am ultradünnen Aluminiumgehäuse konnte Huawei gleich 3 USB-Buchsen unterbringen, wobei eine zum Typ-C-Standard kompatibel ist. Über diese Buchse wird auch der Akku des MateBook D W60B geladen. Rechts befindet sich die Buchse fürs Headset und links eine vollwertige HDMI-Buchse.

Tastatur

Das kleine Notebook besitzt eine Fullsize-Tastatur ohne numerischen Ziffernblock. Das Tippen fühlt sich sehr angenehm an und die Tastatur arbeitet komplett geräuschlos. Über die F3-Taste lässt sich auch eine Hintergrundbeleuchtung zuschalten. In der Handballenauflage hat Huawei ein Touchpad eingebaut, das Multi-Touch-Gesten unterstützt. Mit 116 x 67 mm besitzt dieses eine sehr angenehme Größe. Seitlich neben der Tastatur hat Huawei zwei der vier Lautsprecher verbaut, die Dolby Atmos zertifiziert sind und einen guten Klang erzeugen.

In der Ein/Austaste hat Huawei auch einen Fingerabdruckscanner inkludiert, der sehr schnell reagiert. Habt ihr eure Finger in Windows Hello hinterlegt, könnt ihr euch ohne Passwort binnen weniger Millisekunden über diesen Fingerprint-Scanner anmelden.

Hitzemessungen

Im Stresstest erwärmte sich das kleine Notebook von Huawei auf beiden Seiten. Im hinteren Bereich der Tastatur konnte die Wärmebildkamera einen Hotspot von 48,4 Grad Celsius ausmachen. Der Rest der Tastatur erwärmte sich kaum. Ein ähnliches Bild zeigte die Wärmebildkamera auf der Unterseite. Auch hier konnten wir nur im hinteren Bereich einen heißen Hotspot von 47,1 Grad messen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Verlustleistung der inneren Hardware wird hauptsächlich nach hinten abgeleitet. Dort wurden Temperaturen über 52 Grad gemessen. Das Belüftungssystem war im Stresstest nur unmittelbar am Gerät hörbar. Der kleine Ladeadapter wurde im Stresstest auch etwas heißer. Die Messungen zeigten bis zu 51,9 Grad Celsius an.

Aufrüsten

Das kleine Notebook von Huawei lässt sich leicht öffnen. Nur das M.2-SSD-Modul und die WLAN-Karte würde sich austauschen lassen. Der starke Akku benötigt viel Platz, was der Akkulaufzeit zugutekommt. Rechts und links neben dem Akku befinden sich zwei weitere Lautsprecher.

Benchmark (CPU/AKKU/SSD)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Benchmark (Grafik)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vergleichswerte

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit MateBook D W60B

Mit dem MateBook D W60B hat Huawei einen schicken Surface Laptop 2 Klon erschaffen. Beim Gehäuse setzt Huawei auf Aluminium, was sich positiv auf die Wertigkeit und das geringe Gewicht auswirkt. Lediglich bei den Standfüßen und dem inneren Displayrahmen konnte Huawei kein Metall verwenden. Das MateBook besitzt ein 14 Zoll großes Display, das mit Full HD auflöst. Dank der entspiegelten Oberfläche treten keine Reflexionen auf.

Huawei hat im MateBook D W60B einen sehr leistungsstarken Akku unterbringen können, der in unserem Test knapp 9,5 Stunden durchhielt. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor der neusten Generation, dem 8 GB-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für die Grafikberechnung wurde zusätzlich zur Intel UHD Grafik auch eine Nvidia Geforce MX150 verbaut. Die verbaute Nvidia Grafik ist primär für Grafikanwendungen wie Video- und Fotobearbeitung nutzbar. Ältere Spiele laufen mit angepasstem Settings und Auflösung auch recht flüssig. Das vorinstallierte M.2-Modul besitzt eine Speicherkapazität von 256 GB, wobei die Transferraten – für ein M.2-Modul – relativ langsam sind.

Das MateBook D W60B von Huawei hat einen guten Eindruck hinterlassen, wobei nur Kleinigkeiten stören. Den Surface Laptop 2 Klon könnt ihr derzeit* bei uns im Shop für 1.199 Euro erwerben.

* Stand 11/2018

 

Tags

Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen