NewsSmartphone

Renderbilder: So könnte das Galaxy Note 8 aussehen

Die Note-Serie von Samsung erlebt in diesem Jahr eine Fortsetzung. Jetzt sind Renderbilder aufgetaucht, die verraten, wie das Phablet aussehen könnte.

Über das Design war bislang nicht so wirklich viel bekannt. Auf Twitter hat Onleaks nun erste Fotos veröffentlicht, die in Zusammenarbeit mit 91mobiles entstanden sind. Grundlage für diese Renderbilder sollen CAD-Zeichnungen sein.

Einen großen Unterschied zum Design des S8 wird es wohl nicht geben. Das Note 8 wirkt auf den Fotos etwas kantiger als das S8, aber die abgerundeten Display-Kanten werden auch beim neuen Phablet vorhanden sein. Ansonsten gibt es nicht viel zu sehen. Der Fingerprintreader wird wieder auf der Rückseite platziert werden. Und er wird wieder neben der Kamera zu finden sein.

Zu den Specs gibt es auch ein paar Infos. Das Display soll 6,3” groß sein und wird wohl eine 2K-Auflösung haben. Der Prozessor wird einem Bericht von The Verge zufolge entweder der Snapdragon 835 oder der Exynos 8895 sein. An RAM sollen im Phablet 8 GB verbaut werden. Der Akku soll 3300 mAh haben. Die Maße sollen bei 162,4×74,5×8,4mm liegen. Am Kamerabuckel soll die Dicke bis auf 9,5mm hochgehen.

Eine wirklich Neuerung gibt es aber auch. Das Note 8 wird das erste Samsung Smartphone sein, das mit einer Dual-Kamera ausgestattet werden wird. Beide Kameras sollen dabei mit 12 MP auflösen und einen optischen Bildstabilisator haben.

Im September soll das gute Stück auf den Markt kommen. Billig wird es, wie zu erwarten war, aber nicht werden. Stolze 999 Euro soll Samsung als UVP planen.

via Mobiflip, The Verge

Tags

Hannes

Metalhead, Audiophil, meist mit Kopfhörern anzutreffen. Seit Kindertagen am PC unterwegs und seitdem nicht davon weggekommen. Schreibt dinge über PCs, Smartphones und Notebooks ins Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen