Smartphone

Apple erleichtert iPhone-Reparaturen in freien Werkstätten

Apple hat ein neues Programm ins Leben gerufen, mit dem nun auch kleinere Reparatur-Unternehmen Zugriff auf originale Ersatzteile und Werkzeuge für iPhones zu erhalten.

Apple stand lange in der Kritik für den exklusiven Zugang zu ihren Ersatzteilen und Werkzeugen. Nur der Konzern selbst oder große Ketten erhielten Zugriff auf die originalen Werkzeuge und Teile. Zusätzlich schränkt iOS den Zugriff auf bestimmte Funktionen ein, wenn ein Ersatzteil entdeckt wurde, dass nicht von Apple selbst stammt.

Begründung: Die komplette Kontrolle über jeden Schritt eines iPhone ermögliche es, eine bestimmte Erfahrung mit dem Gerät zu garantieren.

Neues Programm gibt nicht nur Zugriff auf Apple Ersatzteile

Das soll sich aber nun ändern. Das neue Programm erlaubt es auch kleineren Reparatur-Shops nicht nur Zugriff auf Ersatzteile und Werkzeuge zu bekommen, sondern auch Schulungen, Reparaturanleitungen und Diagnosewerkzeuge zu erhalten. Alles zu den gleichen Kosten, die auch seine anderen – bereits autorisierten – Partner bezahlen.

Während die Teilnahme am Programm selbst kostenlos ist, fallen Kosten für Werkzeuge an – man hat ja nichts zu verschenken. Reparatur-Shops können sich über eine Webseite an dem Programm registrieren. Privatperson steht diese Option nicht zur Verfügung.

Das Programm wird in den USA starten und soll dann nach und nach auf weitere Länder ausgeweitet werden. Zuvor wurde das Programm in 28 Ländern in Asien, Europa und Nordamerika erprobt.


Eine Bedingung, die auf der Webseite gelistet ist: Der Shop darf sich nicht in einem Wohngebiet befinden, sondern muss sich in einem Gewerbegebiet, wie etwa einer Einkaufsstraße, befinden. Außerdem muss mindestens ein Mitarbeiter im Shop Apple-zertifiziert sein. Dies kann online geschehen und beinhaltet mehrere Tests.

Ich bin froh, dass Apple sich hier etwas mehr öffnet. Menschen werden nicht immer in den Apple-Store oder zu autorisierten Händlern gehen wollen/können. Durch das neue Programm wird die „Erfahrung iPhone“ nicht geschmälert, sondern vielleicht sogar aufgewertet.

Quelle: Apple via Golem

Tags

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen