DisplayTestberichte

Hannspree HQ272PQD: günstiger Monitor mit tollen Farben und hoher Farbraumabdeckung

Monitore mit einer guten Farbgenauigkeit sind meistens relativ teuer. Hannspree will mit dem HQ272PQD beweisen, dass es auch anders geht. Ich habe mir den 27“ Monitor eine Weile auf den Schreibtisch gestellt und ihn mit allerlei Fotos und Videos gefüttert.

Inhalt:

Lieferumfang und Montage
Design und Verarbeitung
Ergonomiefunktionen
Sound
Menü
Anschlüsse
Display
Fazit

Vorweg gibt es noch schnell die technischen Daten auf einen Blick.

Technische Daten des Hannspree HQ272PQD

Technische Daten des Hannspree HQ272PQD
Paneltyp27″ (68,60cm) IPS-Panel im 16:9 Format (mit LED-Hintergrundbeleuchtung); entspiegelt
Auflösung2560 x 1440 Pixel, WQHD-Auflösung; 109ppi
Blickwinkel178° horizontal / 178° vertikal
Aktualisierungsrate75 Hz
Reaktionszeit5 ms (Grau zu Grau)
Kontrast10.000.000,00 : 1 (dynamisch)
Helligkeit250,00 cd/m²
ErgonomiefunktionenNeigung: -5 bis +15°
Videoanschlüsse1x DisplayPort 1.2
1x Mini DisplayPort 1.2
2x HDMI 1.4
Sonstige AnschlüsseStrom
Kensington Lock
1x Kopfhörer-Ausgang
EnergieeffizienzklasseB
Gewicht4,9 kg
Preis309 €*

Lieferumfang und Montage

Der Lieferumfang enthält alles, was ihr benötigt. Neben dem Monitor gibt es ein HDMI-Kabel, ein Stromkabel, Werkzeug und Zettelkram. Der besteht aus der Garantiekarte und einer Schnellstartanleitung.

Hannspree HQ272PQD monitor

Zur Montage legt ihr das Display am besten flach auf einen Tisch. Anschließend zieht ihr mit dem mitgelieferten Schraubenzieher das Standbein mit zwei Schrauben fest. Jetzt müsst ihr nur noch den Standfuß mit einer Schraube am Standbein montieren. That’s it.

Jetzt nur noch aufstellen und anstöpseln und ihr könnt loslegen. Alles in allem eine Sache von knapp fünf Minuten.

Design und Verarbeitung

In Sachen Design ist der Hannspree HQ272PQD keine Offenbarung. Es wirkt mit seinen breiten Rahmen ziemlich altmodisch. Aber für knapp 300 Euro kann man auch kein Designerstück verlangen. Die Rahmen bestehen aus mattschwarzem Kunststoff, der einen soliden und robusten Eindruck macht. Oben links ist der Modellname in grau aufgedruckt. Unten mittig ist das Hannspree-Logo zu sehen. Auch das ist grau. Unten rechts sind über den Knöpfen für die Menüführung kleine Symbole angebracht. Mehr gibt es nicht zu sehen. Insgesamt also eine angenehm schlichte Front.

Auf der Rückseite gibt es außer dem VESA-Anschluss und einem Hannspree-Logo nichts zu sehen.

Standfuß und Standbein bestehen aus Metall. Dadurch sind sie zwar für ihre Größe vergleichsweise schwer, der Monitor steht aber auch bombenfest. Nachschwingen ist de facto nicht vorhanden. Das Standbein ist silbern, der Standfuß mattschwarz lackiert. Beide wirken relativ filigran. Das gefällt mir ganz gut.

Hannspree HQ272PQD monitor

Insgesamt macht der Hannspree trotz der breiten Rahmen einen fast schon zierlichen Eindruck. Das dürfte in erster Line am Standfuß liegen, der dafür sorgt, dass der Monitor auf dem Schreibtisch relativ wenig Platz einnimmt.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Es gibt keine störenden Kanten oder Grate, an denen ihr hängenbleiben könntet. Die Spaltmaße sind allesamt ebenmäßig und er knirscht oder knartscht an keiner Stelle. Schade finde ich, dass es keine Möglichkeit gibt, die Kabel geordnet wegzuführen. So hängt auf der einen Seite des Standfußes das Stromkabel und auf der anderen der Anschluss zum Rechner ungeordnet herunter.

Hannspree HQ272PQD monitor

Ergonomiefunktionen

Wer viele Einstellmöglichkeiten für seinen Monitor sucht, sollte um den Hannspree HQ272PQD einen Bogen machen. Höhenverstellung gibt es nicht. Er ist ebenfalls nicht schwenkbar. Ihr könnt ihn lediglich von -5 bis +15° neigen.

Um ihn zu neigen, solltet ihr beide Hände benutzen, denn der Mechanismus ist zu schwergängig, um ihn mit einer Hand zu verstellen.

Sound

Sound gibt es bei diesem Monitor auch. Wie bei fast allen Monitoren, ist das auch hier weit entfernt von wirklich gutem Sound. Im HQ272PQD sind zwei 2 Watt-Speaker verbaut.

Der von ihnen produzierte Ton klingt dumpf. Bei Musik wird innerhalb dieser Dumpfheit halbwegs ausgewogen wiedergegeben. Höhen und Tiefen sind erkennbar, die Mitten sind schwach. Bei Filmen ist es dann nur noch ein dumpfer Brei.

Der Ton reicht aus, wenn ihr ab und zu bei Youtube reinschaut oder ein wenig skypen wollt. Mehr solltet ihr damit allerdings nicht machen. Für richtigen Sound ist in diesem Fall eindeutig die Anschaffung ordentlicher Lautsprecher zu empfehlen.

Das Menü wird über die vier Tasten an der Unterseite des Monitors gesteuert. Über die linke Taste ruft ihr das komplette Menü auf. Die zweite Taste von links ist eine Schnellwahltaste für die Helligkeit, die dritte Taste von links ruft die Lautstärkeregelung auf. Mit der vierten Taste gelangt ihr in den Punkt, an dem ihr die Signalquelle auswählen könnt. Die Belegung der Tasten lässt sich leider nicht ändern.

Wenn ihr das komplette Menü öffnet, dienen die Tasten auch der Navigation im Menü. Ein Druck auf die Taste ganz links führt euch in den jeweiligen Unterpunkt. Die Taste ganz rechts dient zum zurückgehen. Mit den beiden mittleren Tasten bewegt ihr euch in den einzelnen Unterpunkten.

Die Steuerung über die Tasten ist anfangs mühselig. Ein Steuerkreuz wäre an dieser Stelle intuitiver. Positiv ist, das das Menü eine gute deutsche Übersetzung bietet. Da erlebt man in dieser Preisklasse oft anderes.

Anschlüsse

An Anschlüssen ist alles wichtige vorhanden. Es gibt zwei HDMI-Anschlüsse, einen DisplayPort, einen Mini DisplayPort, einen 3,5mm Audio-Ausgang und ein Kensington Lock.

Das Verbauen von Mini DisplayPort und DisplayPort macht Sinn. Wenn man nämlich als Hersteller ein Mini DisplayPort auf DisplayPort-Kabel mitliefert, dann ist es egal, welcher Anschluss am Notebook/Rechner vorhanden ist. Man kann ihn einfach nutzen. Leider legt Hannspree hier nur ein HDMI-Kabel bei.

Der Monitor unterstützt DisplayPort 1.2. Um das zu nutzen, müsst ihr allerdings die Firmware aktualisieren.

Alle Anschlüsse sitzen auf der Rückseite und führen nach unten weg. Wenn ihr den Hannspree HQ272PQD mit einer VESA-Halterung (100x100mm)an der Wand befestigen wollt, dann könnt ihr also auch sehr flache Konstruktionen durchführen.

Display

Das Display ist natürlich das Kernstück des Monitors. Ihr bekommt bei diesem Monitor ein knackscharfes IPS-Panel. Dadurch könnt ihr auch mal seitlich auf das Display blicken, ohne dass die Inhalte nennenswert abdunkeln. Dank der matten Oberfläche gibt es auch keine nervigen Reflektionen.

Bei den Farben überrascht der Hannspree HQ272PQD. Die Farben sind lebendig und kräftig, ohne dabei übertrieben zu wirken. Auch die Schwarzwerte gehen vollkommen in Ordnung. Filme oder Fotos anschauen macht auf diesem Monitor einfach Spaß.

Wir haben den Hannspree HQ272PQD natürlich auch mit unserem Spyder 5 kalibriert. Wenig überraschend liegt der sRGB-Wert bei 100%. Überraschender sind die Ergebnisse für die Farbraumabdeckungen bei NTSC (91%) und AdobeRGB (93%). Bei diesen beiden Farbräumen liegen die Werte bei Monitoren dieser Preisklasse normalerweise deutlich weiter unten. Die werkseitige Kalibrierung war ebenfalls gut. Nachdem wir den Spyder angesetzt hatten, war kein Unterschied zu vorher/nachher zu erkennen.

hannspree hq272pqd farbraumabdeckung

Hannspree nutzt beim HQ272PQD die Quantum Dot-Technologie, um lebendigere Farben zu erreichen. Die Quantum Dots sind eine dünne Schicht Nanopartikel zwischen dem Display und der LED-Hintergrundbeleuchtung. Sie lassen entweder rotes, grünes oder blaues Licht passieren und sorgen durch ihre geringe Größe für mehr Abstufungsmöglichkeiten zwischen einzelnen Farbtönen. Das soll fließendere Übergänge und eine höhere Abdeckung von Farbräumen ermöglichen. Das klappt auch ganz gut. Die Farben jedenfalls lassen bei diesem Monitor nichts zu wünschen übrig.

Die Ausleuchtung leider ungleichmäßig. Zu den Ecken am unteren Rand fällt die Helligkeit deutlich ab. Allerdings, und das ist die gute Nachricht, ist das im Alltag bei den allermeisten Anwendungen nicht spürbar. Insgesamt geht die Helligkeit für ein Display in diesem Preisrahmen vollkommen in Ordnung.

annspree hq272pqd ausleuchtung display

Mit 5ms Reaktionszeit und dem Verzicht auf adaptive Synchronisation ist der Monitor nur bedingt zum Zocken geeignet.

Fazit Hannspree HQ272PQD

Der HQ272PQD bietet eine Menge Features zu einem wirklich günstigen Preis. Das Wichtigste ist natürlich die hohe Farbgenauigkeit. Damit macht es einfach Spaß, seine Fotos und Videos zu bearbeiten. Reichlich Anschlüsse, ein stabiler Stand und ein schönes Display, eine tadellose Verarbeitung – Hannspree macht hier vieles richtig.

Hannspree HQ272PQD monitor

Einzig die fehlenden Ergonomiefunktionen stören den wirklich positiven Gesamteindruck ein wenig. Aber bei dem aufgerufenen Preis von knapp 309 Euro* ist klar, dass man nicht alles bekommen kann.

Wer also auf der Suche nach einem günstigen Monitor für die Bildbearbeitung ist, sollte den HQ272PQD in die engere Wahl nehmen.

*Stand: 11.02.2019

Tags

Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen