TestberichteWearables

Huawei Watch GT 2 im Test: Bitte nicht das Laden vergessen

Huawei verspricht für die neue neue Watch GT2 ein Akkulaufzeit von 2 Wochen, ob das wirklich stimmt und was sie sonst so kann (oder nicht) erfahrt ihr im folgenden Test.

Mit der Huawei Watch GT2 bringen die Chinesen die zweite Generation ihrer Smartwatch heraus und auch die setzt in erster Linie wieder auf eine lange Akkulaufzeit. Dafür müssen Käufer aber im Vergleich zu anderen Smartwatches auf einige Funktionen verzichten.

Design und Verarbeitung sind gelungen

Beim Lieferumfang ist alles für den schnellen Start dabei. Neben der Uhr und der magnetischen Ladeschale befindet sich noch ein zweites Armband und etwas Papier in der kleinen, schwarzen Verpackung. Ein Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang.

Das Design gefällt mir persönlich besonders gut. Eine schlichte, runde Form mit einem schwarzen Gehäuse. Die Sensoren zur Pulsmessung sitzen auf der Unterseite und die beiden Knöpfe an der Seite des Gehäuses runden das Gesamtbild „Uhr“ ab. Das dezente Auftreten der Huawei Watch GT 2 erlaubt es auch, die Uhr mit förmlicher Kleidung zu kombinieren.

Bei der Verarbeitung gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden. Alle Übergänge sind präzise und besonders das glatte Glas fühlt sich bei der Bedienung sehr gut an. Das Band macht einen stabilen Eindruck und lässt sich gegen handelsübliche Arbänder auswechseln (in meinem Fall habe ich das rote gegen ein gelbes Band getauscht).

Feines Disgnupdate zur Huawei Watch GT

Wenn man die Huawei Watch GT 2 zunächst mit der Watch GT2 cergleicht fällt zunächst das nun ebene Glas auf, während es zwischen Displayglas und Rand in der ersten Version noch einen deutlichen Absatz gab, ist die Oberfläche der Watch GT 2 eben und ohne Kanten.

Aber wie schon der Vorgänger ist die Wath GT 2 auch wieder sehr sauber verarbeitet und wirkt hochwertig. Besonders schön finde ich, dass man auch beim Charger auf das alte Design zurückgegriffen hat, so dass man die alten Charger weiterverwenden kann, wenn man noch eines in der Schublade liegen hat. Netter Zug von Huawei.

Brilliantes AMOLED-Display

Das Display macht einen guten Job. Es regelt seine Helligkeit automatisch und ist auch bei direkten Sonnenlicht noch gut ablesbar. Durch OLED-Technik werden Farben leuchtstark dargestellt.

Das Display geht dabei nur an, wenn ihr das Handgelenk hebt. In den meisten Fällen hat die Erkennung gut funktioniert, aber wenn ihr die Uhr zu locker am Handgelenk tragt, kann es zur falschen Erkennung kommen. Alternativ, könnt ihr auch ein die Uhrzeit auf dem Always-On Display dauerhaft anzeigen lassen, was allerdings mehr Akku benötigt und die Laufzeit verkürzt.

Simple Steuerung mit LiteOS

Die Bedienung der Huawei Watch GT 2 erfolgt mit den beiden Tasten auf der rechten Seite und über das Touch-Display. Die Navigation per Touch reakiert gut gut und die Menüs sind einfach strukturiert. Wer von einer anderen Smartwatch kommt, könnte in den ersten Tagen aber etwas brauchen, bis er den gewünschten Punkt im Menü findet. Wie schon die erste Huawei Watch setzt auch die GT 2 nicht auf WearOS von Google, sondern auf ein eigenes Betriebssystem namens LiteOS.

Das hat den Vorteil, dass das System sehr schnell reagiert. Der Nachteil liegt dagegen klar auf der Hand – der fehlende App-Store (wie auch bei den Tizen Geräten von Samsung). Also mal eben ein paar andere Ziffernblätter oder Apps nachzuladen ist nicht möglich. Genau da liegt auch die größte Einschränkung der Huawei Watch GT 2, mit der man aber aus meiner Sicht leben kann. Mit einem der letzten Updates wurde nun auch „wundersam“ NFC aktiviert, eine Bezahlen via GooglePay wird aber auch in Zukunft eher unwahrscheinlich sein.

Ich habe die Huawei Watch GT 2 mit meinem P30 Pro getestet. Auf Fremdgeräten müssen zunächst die „Huawei Mobile Services“ und dann noch die „Huawei Health“-App installiert werden. Auch für die Nutzung unter iOS ist die die „Huawei Health“-App notwendig und auch vergfügbar.

Die App selbst ist sehr umfangreich. Es gibt die üblichen Metriken über zurückgelegte Schritte, Schlafmessung und Trainingsübersicht. Sport (?) eher nein, aber das ist eine andere Geschichte. Die restlichen Anwendungen (Musiksteuerung, Benachrichtigugen etc.) haben aber problemlos funktioniert.

#läuft2Wochen

Die Behauptung, dass die Huawei Watch GT 2 ganze zwei Wochen mit nur einer Akkuladung durchhält, fand ich anfangs zwar mutig, aber ich kann sie bestätigen. Nach genau 14 Tagen zeigte die Batterieanzeige nur noch 1% an. Die zwei Wochen hat sie damit genau geschafft. Dafür hatte ich die Benachrichtigungen auf die wichtigen Messenger (telegram, Whatsapp, Outlook, Twitter) beschränkt.

Eine intensive Nutzung beim Sport würde die Akkulaufzeit sicherlich deutlich geringer ausfallen lassen. Aber in meinem Nutzungsszenario, in dem die Uhr primär gegen eine normale Uhr mit Benachrichtigungen antritt, hat Huawei Wort gehalten. Im Test hatte ich das größere 46mm-Modell. Diese Ausführung hat auch den größeren Akku. Die kleinere 42mm-Version soll immerhin eine Woche mit einer Akkuladung durchhalten.

Huawei Watch GT 2 – gelungene Evolution

Die Huawei Watch GT 2 ist eine sehr gute Smartwatch, die mit ihrem gelungenen Design, der langen Akkulaufzeit und einfachen Bedienung gerade die Käufer ansprechen wird, die eher eine Uhr mit Benachrichtigungsfunktion als eine Smartwatch bzw. Sportwatch suchen. Mich hat sie jedenfalls voll überzeugt.

Die fehlende Bezahlfunktion und kein Appstore könnte einiger Käufer abschrecken, die 200 Euro für die kleine bzw. 260 Euro für die große Version zu investieren. Alle anderen bekommen mit der Huawei Watch GT 2 einen besseren Fitnesstracker oder eine nicht ganz so smarte Smartwatch, die genau das tut, was man von ihr erwartet.

Disclaimer: Ich habe die Watch GT2 selbst gekauft, es hab keine Teststellung von Huawei für das Gerät.

HUAWEI Watch GT 2 Smartwatch – 46 mm – OLED Touch-Display – Fitness Uhr mit Herzfrequenz-Messung, Musik Wiedergabe & Bluetooth Telefonie – 5ATM wasserdicht – Sunset Orange
  • Diverse Trainingsmonitoring-Funktionen, Bluetooth-Telefonie & Musikwiedergabe machen die Smart Watch GT 2 von HUAWEI zum intelligenten Begleiter für Sport & Alltag - mit bis zu 2 Wochen Akkulaufzeit
  • Nichts mehr verpassen: Mit der smarten Armbanduhr lassen sich ganz einfach Kontakte vom Smartphone abrufen, Anrufe über Bluetooth-Telefonie tätigen & SMS oder Nachrichten von Social-Apps empfangen
  • Alles im Blick: Das kontinuierliche Herzfrequenz-Monitoring unterstützt Ruheherz- & Einzelherzfrequenz / Dank Aktivitäts-Tracking eignet sich die Sportuhr ideal zum Laufen, Radfahren, Schwimmen uvm.

Bei den hier angezeigten Produkten handelt es sich um Affiliate Links, bei einem Kauf unterstützt ihr meine Arbeit. Letzte Aktualisierung 15.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen