Fun

Neue Sportart: Droneboarding

Kiteboarden kennen wohl einige von euch – man hängt sich mit seinem Surfbrett an einen Drachen und lässt sich über das Wasser ziehen. Ein paar Verrückte haben nun das ganze adaptiert: alles was man braucht, ist eine (leistungsstarke) Drohne und ein Snowboard.

Vom Prinzip her funktioniert es ebenso wie das Kiteboard – wie groß die Leistung allerdings sein muss? – Ich nehme an nicht unbedingt so hoch wie man anfangs denkt. Da es auf dem Schnee, zusammen mit ein paar guten Ski, ja eigentlich kaum Reibung geben sollte.

Wie kinderleicht das ganze ist, sieht man hier – selbst die Kleinsten versuchen es schon.

Was meint ihr, ab wann könnte Droneboarding olympisch werden?

via The Verge / Kaspars Balamovskis (YouTube)

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner