News

Simon Beckett – Kalte Asche

Kurzbeschreibung:kalte-asche.jpg

Eigentlich ist Forensiker David Hunter auf dem Weg nach Hause. Doch dann erreicht ihn ein Notruf. Auf Runa, einer Insel der äußeren Hebriden weit draußen im Atlantik, ist eine Leiche gefunden worden. Schweren Herzens kommt David der Bitte nach, auch wenn er dafür seine Freundin Jenny verärgert, die in London auf ihn wartet. Als er nach einer sturmumtosten Überfahrt auf der Insel ankommt, erwartet ihn ein schauriger Tatort. Die Leiche liegt in einem verfallenen Cottage, sie ist verbrannt – bis auf Hände und Füße. Der Sergeant aus Stornoway will den Tod als Unfall deklarieren, doch David glaubt nicht daran. Er untersucht die Asche und kommt zu dem Ergebnis, dass das Opfer erschlagen worden ist. Die Situation wird immer bedrohlicher, als ein Sturm die Insel von der Außenwelt abschneidet, die Verstärkung aus Stornoway ausbleibt und der Feuerteufel das nächste Mal zuschlägt. Denn das kann nur eines bedeuten: Der Mörder ist immer noch auf der Insel und David muss ihn finden bevor es zu spät ist.

Meine Meinung:
Leider handelt es sich bei diesem Buch in der ersten Hälfte eher um einen flachen Krimi mit einem oberflächlichen Einblick in die Forensik, den erwarteten Thriller bietet Beckett erst in der zweiten Hälfte des Buches. Dies tut dem Lesespaß jedoch nur einen Abbruch wenn man sich auf einen nervenzerfetzenden Thriller von Anfang bis Ende eingestellt hat. Mir persönlich hat diese Mischung eigentlich sehr gut gefallen. Vor allem da die Umgebung in welcher der Plot spielt, zusammen mit dem stimmungsvoll beschriebenen Sturm, dem Ganzen eine gewisse Atmosphäre verleiht, welche das Schmökern bei Winter-Wetter zum Erlebnis macht.

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner