Smartphone

Xiaomi stellt das Mi MIX 3 mit Slider-Funktion vor

Der neueste Zugang zur Xiaomi Mi MIX-Reihe wurde vorgestellt. Das Mi MIX 3 kommt mit starker Hardware, ohne Notch und mit mechanischem Slider.

Die Screen-to-Body-Ratio ist inzwischen so beliebt, dass wir ihre Angabe auch immer öfter bei Notebooks finden. Angefangen hat das mal mit dem ersten Xiaomi Mi MIX mit angeblich 91,3%. Mit dem Mi MIX 3 setzt Xiaomi nun nochmal ordentlich einen drauf. Dieses erreicht eine Screen-to-Body-Ratio von 93,4%. Um das ins Verhältnis zu setzen: Das iPhone Xs Max hat eine Screen-to-Body-Ratio von 84,4% und das Samsung Galaxy S9 Plus 84,2%.

Die Frontkamera wird mithilfe eines Sliders geschickt versteckt. Es bedarf also keiner Notch mehr. Der Slider selbst ist nicht motorisiert, sondern manuell. Er wird mithilfe von Magneten in Position gehalten und soll laut Xiaomi bis zu 300.000 mal „sliden“ können, ohne zu verschleißen.

Xiaomi Mi Mix 3 grün

Wenn ihr den Slider ausgefahren habt, stehen euch für eure Selfies eine 24 und eine 2 Megapixel-Kamera zur Verfügung. Die Dual-Kamera auf der Rückseite verfügt hingegen über 2x 12 Megapixel.

Beim DxO-Test bringt es das Mi MIX 3 mit dieser Ausstattung auf 103 Punkte und liegt damit auf einer Höhe mit dem Samsung Galaxy Note 9 und nur einen Hauch hinter dem iPhone Xs Max (believe it or not).

Von den restlichen Specs her bekommt ihr auch absoluten High-End-Shizzle:

Technische Daten des Xiaomi Mi MIX 3

  • 6.4″ OLED, FHD+
  • Qualcomm Snapdragon 845
  • 6/8/10 GB RAM
  • 128/ 256 GB GB Speicher

Ganz genau. 10 GB Arbeitsspeicher sind beim Mi MIX 3 möglich, genau wie beim neuen Black Shark Helo. Diese gibt es aber nur in der “Forbidden City Palace Museum” Special-Edition. Die Preise schwanken zwischen 475$ für die kleinste Version und 720$ für die Special Edition des Mi MIX 3.

Xiaomi Mi Mix 3 In hand

Eine 5G-Version des Mi MIX 3 soll Anfang des Jahres nach Europa kommen und es wäre damit eines der ersten Smartphones, welches den neuen Highspeed-Datenstandard unterstützen würde.

Es gibt sogar bereits ein erstes Unboxing Video. Aktiviert aber besser die Untertitel.

Tags

Sascha Hartung

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen