NewsVideo / Foto

DJI Osmo Pocket – Handheld-Gimbal für 359 Euro vorgestellt

DJI hat die neuste Version seiner Osmo-Reihe vorgestellt: den Osmo Pocket vorgestellt. Die kompakte Kamera-Gimbal Kombi verfügt ist nur 12 cm groß und die kleinste stabilisierte Handheld-Kamera von DJI.

Die DJI Osmo Pocket nimmt 12 Megapixel-Fotos und Videos bis zu 4Kp60 auf. Der integrierte Touchscreen zeigt das Live-Kamerabild an. Außerdem kann der Nutzer darüber die Kamera und die Kardanbewegungen steuern. Ein iPhone oder Android-Smartphone verbindet sich mit der DJI Mimo App per beiliegendem Adapter. Modi wie ActiveTrack, Panorama und Timelapse bieten dem Nutzer alle möglichen Besonderheiten, die ein Gimbal erlaubt.

Der DJI Osmo Pocket Handheld-Kamera mit Gimbal verfügt über einen 1/2,3-Zoll-Sensor. Zudem verfügt die Handheld-Kamera über zwei integrierte Mikrofone inklusive Geräuschunterdrückung. DJI verspricht für den 116 Gramm Osmo Pocket eine Akkulaufzeit von bis zu 2 Stunden für Videos mit 4K und 30 fps.

Weiterer Funktionen des Osmo Pocket

  • ActiveTrack – Die fortschrittlichen Bilderkennungsalgorithmen von DJI erlauben dem Osmo Pocket, Ziele zu verfolgen, damit man diese stets im Bild behält.
  • FaceTrack – FaceTrack ähnelt ActiveTrack, jedoch erkennt FaceTrack, dank angepasster Algorithmen, automatisch menschliche Gesichter und hält diese im Bild stabil. FaceTrack erkennt keine individuellen Gesichter, ist jedoch in der Lage, die Kamera auf ein Gesicht zu fokussieren. Um FaceTrack zu starten, muss der Nutzer einfach in den Selfie-Modus wechseln.
  • Zeitraffer und bewegte Zeitraffer – Zeitraffer können das Verstreichen der Zeit auf imposante Art und Weise festhalten, während bewegte Zeitraffer einen dynamischen Effekt durch langsame Kamerabewegungen hinzufügen.
  • FPV-Modus – Der First-Person-View-Modus, auch Ich-Perspektive genannt, hält Abenteuer aus einer dynamischen Perspektive fest. Der Horizont des Gimbals wird im FPV-Modus nicht gesperrt, und die Kamera folgt in beeindruckender Weise jeder Neigung und jedem Schwenk, was für besonders dynamische Aufnahmen sorgt.
  • 3×3 & 180° Panorama – Atemberaubende Weitwinkelfotos lassen sich ganz automatisch erstellen. „3×3“ nimmt neun Bilder und „180°“ vier Bilder auf. Die DJI Mimo App kombiniert die Fotos zu einem großartigen Panorama.

Die Osmo Pocket kostet 359 Euro und kann ab sofort im DJI Store, DJI Flagship Stores und autorisierte Händler vorbestellt werden. Ausgeliefert wird ab 15. Dezember.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"