GamingMessenSpielkultur

Gamescom 2022: Schießwütig durch Lagerhallen in „Gungrave G.O.R.E“

Knarren, Explosionen und massig Kills

Die Entwickler bleiben dem schmackhaften Gameplay-Rezept treu: „Gungrave G.O.R.E“ bietet grandios übertriebene Shooteraction ohne störende Handlung. Auf der Gamescom 2022 gab es nun erstmals die Gelegenheit in eine erste Gameplay-Demo einzuschnuppern – wofür wir uns natürlich nicht zweimal bitten ließen. Unser Ersteindruck zu „Gungrave G.O.R.E“.

Die Zwischensequenzen im Anime-Stil sind nett anzusehen. Durch den allgegenwärtigen Messelärm auch kaum zu verstehen. Egal. Bei diesem Spiel geht es weniger um die auf einer Anime-Serie basierenden Storyline sondern das bleihaltige Gameplay. In der guten alten PlayStation 2-Ära erlebte die Reihe mit „Gungrave“ sowie der Fortsetzung „Overdose“ den vorläufige Höhepunkt. In Gestalt des ehemalige Klein-Ganoven Brandon Heat – diesem wurde übel mitgespielt, sodass er sich wenig später mit Sargkanone auf einem knallharten Rachetrip befindet. Die Präsentation besticht nicht gerade durch grafischen Glamour oder spitzfindig geschriebene Dialoge, nein. Schlichtweg das kontrolliert chaotische Herumballern auf Yakuza-Schergen, die mit ohne Panzerung blindlinks auf unsere Hauptfigur zustürmen.

In unserer knapp 15 minütigen Demo galt es in verschiedenen Lagerräumen für Ordnung zu sorgen. Bewaffnet mit den serientypischen brachialen Knarren schossen wir uns den Weg frei. Was sofort auffällt: Im Gegensatz zu vorherigen Teilen läuft das Gameplay deutlich schneller ab und statt modischem Allwetter-Sarg trägt Brandon nun eine mechanische Kanone am Rücken. Nachladen war ebenso obsolet. Grafisch sind die guten Feuereffekte sowie die flüssige Präsentation zu loben. Zwar war es eine explizit angekündigte Gamescom-Demo, dennoch hoffen wir durch Beseitigungen von Bugs auch der Möglichkeit den Trigger zum Schießen gedrückt lassen zu dürfen, um einen noch süchtigmachenden Flow. Bisher ließen wir uns vom stumpfen Konzept aber schlicht mitreißen. Der pistolenschwingende, sargtragende Grave wird am 22. November 2022 endlich wieder entfesselt – ein ausführlicher Test folgt auf Techkrams.de.

Weitere Artikel und Specials zur Gamescom 2022 findet ihr hier.

Gungrave: G.O.R.E. Day One Edition (PlayStation 5)
  • Stylische Third-Person-Schießorgien treffen auf Martial-Arts-Nahkampf. Nahtlos geht es von Kampfkunst über zu bluttriefendem Kugelballett
  • Über 12 fesselnde Stunden Gameplay erwarten Gungrave-Fans, aber auch Neulinge
  • Begib dich auf ein episches Abenteuer in Südostasien

Bei den hier angezeigten Produkten handelt es sich um Affiliate Links, bei einem Kauf unterstützt ihr meine Arbeit. Letzte Aktualisierung 18.08.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Benny Illgner

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2005 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner