Gaming

Minecraft Classic: Ur-Version ab sofort als Browsergame verfügbar

Erinnert ihr euch noch an die gute alte Zeit, in der es bei Minecraft gerade mal 32 unterschiedliche Blöcke zum Bauen gab? Ich zwar leider nicht, aber alle Fans des Titels, die gleichzeitig auch Nostalgiker sind, können sich ab sofort wieder in die Vergangenheit zurückversetzen lassen. Zum 10-jährigen Jubiläum erscheint mit Minecraft Classic die Ur-Version als Browsergame. Yay.

Ja, ihr dürft mich jetzt ruhig steinigen, aber ich habe bisher in meinem Leben mit Minecraft so viel am Hut gehabt wie mit Verziau von Gargantua. Wobei ich bei ersterem – immerhin – wenigstens verstehen kann, dass es eine Wikipedia-Seite darüber gibt. Minecraft ist mir bis jetzt fast nur in zahlreichen Youtube-Hitlisten begegnet und obwohl ich als Kind überzeugter Anhänger der Lego-Fraktion war, konnte ich mit der digitalen Baustelle nie etwas anfangen. Vielleicht war ich dann auch einfach schon zu alt.

Es steht nicht unbedingt viel besser um meine Beziehung zu Browsergames. Hier begrenzt sich mein Erfahrungsschatz auf einige erfolglose Ausflüge bei „OPW“ oder „Die Stämme“. Da Browsergames nur selten mit guter Grafik, anspruchsvollem Gameplay und tiefgründiger Story oder auch nur einem der Punkte überzeugen können, hatte sich das Thema für mich schnell erledigt.

Minecraft Classic mit Ur-Interface, 32 Blöcken und Bugs

Doch ich will euch die Vorfreude nicht vermiesen. Wer Lust hat, in der Mittagspause am Arbeitsrechner in die ursprüngliche Welt von Minecraft mit allen Bugs, dem alten Interface und Co. abzutauchen, der kann (sich) das ab sofort (an)tun. Mojang/Microsoft machen es möglich. Netter Nebeneffekt: Es führt sehr gut vor Augen, zu welcher Augenweide sich Minecraft in den letzten 10 Jahren gemausert hat. Back to the Roots ist aktuell sowieso sehr im Trend, ein Minecraft Remastered, HD Edition, Definitive Edition, Anniversary Edition, Reforged, Classic passt da sehr gut in die Riege.

na, wer kennt es noch?

Natürlich bleibt es nicht bei der Classic-Version. Rund um das Jubiläum wird auch eine Menge Brimborium aufgefahren. Ihr könnt zum Beispiel eure intimsten und aufregendsten Minecraft-Erfahrungen bei Twitter teilen, um von der Minecraft-Redaktion ausgewählt und in einem Beitrag unsterblich gemacht zu werden. Außerdem gibt es bei einem Instagram-Wettbewerb eine Reise zu gewinnen. Wir wünschen euch viel Erfolg!

via caschys blog

Tags

Alexander

Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen