News

Neuer Intel Core i9 wird verlötet und schafft bis zu 5 GHz

Um bis zu 5 GHz im Turbo realisieren zu können, verlötet Intel bei seinen im Herbst erscheinenden i9-9900K und i7-9700K Prozessoren erneut den Heatspreader. Im Vergleich zur Lösung mit Wärmeleitpaste soll damit die Temperatur gesenkt werden.

Seit 2012 verwendet Intel für seine Mittelklasse Prozessoren Wärmeleitpaste. Infolge dessen liefen die Ivy-Bridge-Prozessorgeneration mit einer höheren Temperatur. Entsprechend schwächer waren auch die Frequenzen dieser CPUs, besonders bei konstanter Übertaktung.

Der Intel i9-9900K und dem 9700K sollen beide 8 Kerne besitzen und ihren Heatspreader via Lot verbunden haben. Weiter heißt es, dass der i9-9900K mit 8x 4,7 GHz laufen soll. Diese Frequenz soll auf 5 GHz gesteigert werden, wenn er auf zwei Kernen läuft.

Der i7-9700K soll ebenfalls ein Octa-Core sein und auf 3,6 GHz bis 4,9 GHz takten, wobei beim i7 kein Hyperthreading möglich sein soll. Der i5-9600K soll weiterhin mit Wärmeleitpaste ausgeliefert werden. Die Frequenz soll hier entsprechend auf 3,7 bis 4,5 GHz gesteigert werden.

Traditionell stellt Intel seine neuen Top-Prozessoren nach ihren Ultrabook-CPUs vor. Diese werden für Ende August erwartet, was ein Release für den i9-9900K wohl im September wahrscheinlich macht.

via golem.de

Tags

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen