VR / AR

Oculus Quest: Standalone-VR-Headset angekündigt

Auf der Entwickler-Messe Oculus Connect 5 wurde das neue VR-Headset Oculus Quest vorgestellt. Bei der Oculus Quest handelt sich um ein Stand-Alone-Headset, benötigt also weder PC noch Mobilgerät, um verwendet zu werden. (Ähnlich der Oculus Go die ich für Caschy testen durfte). Die nötigen Sensoren für das Positions- und Bewegungstracking stecken bereits komplett im Headset selbst und funktionieren kabellos.

Das neue Virtual-Reality-Headset soll ab Frühjahr 2019 erhältlich sein und in der 64-GB-Variante samt Touch-Controllern für 399 US-Dollar verkauft werden.

Die Oculus Quest VR-Brille setzt dabei auf eine Auflösung von 1600 x 1440 Pixel pro Auge. Weitere Details zur Akku-Laufzeit oder der verwendeten CPUs wurden bisher noch nicht bekanntgegeben. Das integrierte Audio-System soll gegenüber der Oculus Go stark verbessert worden sein und nun einen „immersiven Sound mit noch tieferen Bässen“ ermöglichen. Wer eigene Kopfhörer nutzen möchte, kann bei Oculus Quest den dafür vorgesehenen Klinkenanschluss verwenden.

Bisher hatten mobile VR-Brillen das Problem, dass sie gegenüber Desktop-Alternativen beim Tracking deutlich unterlegen waren. Das soll dank der vier Ultra-Weitwinkel-Sensoren der Vergangenheit angehören. Diese sollen in Verbindung mit der neuen Tracking-Technik Oculus Insight dem VR-Headset zu einem guten Roomscale-Ergebnis verhelfen. Das Trackingsystem “Insight” soll das Alleinstellungsmerkmal und größte Kaufargument für die VR-Brille werden: Oculus Quest bietet volle Bewegungsfreiheit für Kopf und Hände. Das schafft bislang keine andere mobile VR-Brille. Laut Facebooks VR-Chef Hugo Barra ist das Trackingsystem nicht auf einen einzelnen, kleinen Raum begrenzt, sondern kann ganze Arenen überspannen. Barra nennt als Obergrenze 3,7 Quadratkilometer.

Mit “Superhot VR”, “Moss”, “Robo Recall” und “The Climb” wurden bislang vier Oculus-Rift-Spiele für Quest angekündigt. Zum Marktstart sollen mehr als 50 Spiele und Apps verfügbar sein. Außerdem ist eine Star Wars VR-Serie über Darth Vader angekündigt. Episode 1 soll zum Marktstart verfügbar sein, der folgende Trailer verschafft einen ersten Eindruck.

Ab wann und zu welchem Preis die Oculus Quest bei uns erhältlich ist, ist leider noch nicht bekannt.

Tags

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen