NewsSmartphone

Samsung Galaxy S9 im Teardown

Wenig überraschend hat sich iFixit die neuen Samsung-Flaggschiffe geschnappt und geprüft, wie gut sie sich auseinander nehmen und reparieren lassen.

Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: 4 von 10 möglichen Punkten gibt es. Positiv wird hervorgehoben, dass das Innenleben modular aufgebaut ist und dadurch viele Teile einzeln ausgetauscht werden können.

Eine Ausnahme bildet der Akku. Der lässt sich zwar auch austauschen, ist aber verklebt, was es erheblich erschwert, ihn auszubauen. Der Akku ist übrigens hinsichtlich der Spezifikationen der gleiche wie im Vorgängermodell.

Schwierig wird es, das Display auszutauschen. Dazu müsst ihr nämlich das Smartphone komplett in seine Einzelteile zerlegen.

Natürlich gibt es nicht nur den Teardown für das S9, sondern auch für das S9+. Wer sich den durchlesen möchte, kann das an dieser Stelle tun.

Aber nicht nur bei iFixit hat man sich das Galaxy S9 sehr genau angesehen. Auch JerryRigEverything hat es in altbekannter Manier gebogen, zerkratzt und ans Feuer gehalten, um zu sehen, was es wirklich aushält.

via Winfuture

 

Tags

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen