DrohnenNews

Seaplane Hong Kong möchte noch in diesem Jahr Passagiere per Drohne befördern

Das Startup Seaplane Hong Kong hat gemeldet noch in diesem Jahr bemannte Drohnen einzusetzen. Das Ziel dabei ist die Passgiere für 25$ von A nach B zu bringen.

Ebenfalls will man es den Passagieren so einfach wie möglich machen ein Lufttaxi zu chartern, sei es für einen Termin in der Stadt oder eine Sightseeing Tour rund um Hong Kong.

Auch über die Infrastruktur hat man sich wohl schon Gedanken gemacht:

We can literally land on top of buildings

Steven Cheung, Seaplane Hong Kong’s CEO

Ob das ganze aber wirklich so funktionieren wird, das glaube ich zu bezweifeln. Auch ist noch nicht ganz klar ob die Drohnen autonom fliegen werden. Es wird zumindest zu Beginn ein ausgebildeter Pilot an Bord sein, bis man das entsprechende Know-how und die benötigten Genehmigungen bekommen hat. An den Genehmigungen arbeite man aktuell mit Hochdruck um noch 2021 die ersten Flüge durchführen zu können.

“We will be expanding this urban mobility, drones, from Hong Kong Central to Kwun Tong, and then to TKO (Tseung Kwan O), significantly reducing travel time from 18 minutes to six minutes.

“We will do a trial just before the end of this year.“

Trotz der ambitionierten Pläne gibt es noch einige Fallstricke, so wird geschätzt, dass Seaplane 13 Millionen Dollar benötigt um das Vorhaben umsetzen zu können, auch ist noch nicht ganz sicher welche Drohne verwendet werden soll, vermutlich arbeitet man aber mit EHang zusammen die mit ihrem EHang 216 bereits ein serienreifes Modell anbieten. Viele Fragezeichen.

Würdet ihr mit einem Lufttaxi von A nach B reisen?

Quelle
simpleflying.com

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"