Wearables

Smartwatch für Gamer bei Kickstarter – Gameband

Mit einer angepassten Version von Android 6.0.1 kommt das Gameband auf den Markt und erlaubt euch so klassische Atari Spiele an auf dem Gadget zu zocken. Zunächst bekommt ihr mit der Smartwatch fünf Atari Klassiker: Asteroids, Pong, Breakout, Centipede und Crystal Castles – weitere Spiele sollen dann per Stretch Goal auf Kickstarter freigeschaltet werden.

Games können allerdings auch direkt als Vollversion auf dem PC gezockt werden – Per USB verbindern, fertig. Dafür wurde speziell die „PixelFurnace“ Software entwickelt, mit der ihr Zugriff auf die Speicherkarte erhaltet und dann als Laufwerk angezeigt wird. Für den Datenaustausch wird auf der USB Typ-C 3.0 gesetzt.

Technische Daten des Gameband

Die Specs des Gamebands sehen allerdings eher unspektakulär aus:

  • 1,6 Zoll AMOLED Display
  • Qualcomm Snapdragon Wear 2100
  • 512 MB RAM
  • 4GB Speicher der sich per MicroSD erweitern lässt
  • 400mAh Akku
  • USB Typ-C
  • Beschleunigungssensor, Gyroskop, Helligkeitssensor
  • WiFi 802.11 b/g/n (Dual-Band), Bluetooth 4.2
  • 39,74 x 34,28 x 11,38mm

Folgende Apps sind bereits vorinstalliert:

  • Kalender
  • Kontakte
  • Wählhilfe
  • Wetter
  • Alarm
  • Alexa (AI)
  • Musikplayer

Das Gameband soll mit iOS und Android kompatibel sein und angeblich auch Amazon Alexa mitbringen.

Der Preis für das Gameband startet in der aktuellen Kampagne bei $99 (Early Bird) und soll später $199 betragen. Zusätzlich erhält man als Backer zu der Uhr, ein Silikon-Armband und 5 exklusive Spiele.

Wer jetzt Lust bekommen hat kann die Kampagne gerne bei Kickstarter unterstützen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzA4IiBoZWlnaHQ9IjM5OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9INS01V2x2TURfMD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"