News

Vorwerk macht jetzt auch Werkzeug – Vorwerk Twercs

Vorwerk sollte eigentlich allen ein Begriff sein, aber Vorwerk geht in den letzten Jahren neue Wege. Nicht nur der berühmt berüchtigte „Kobold“ Staubsauger ist hier im Angebot, sonder auch Teppiche um genau diesen auch in richtig verwenden zu können. Jeder hat diese grün/beigen Staubsauger sicherlich schon einmal gesehen (ich zumindest kenn die Version „Handstaubsauger“ und die Variante „Follow-me“ auf Rollen zum hinterherziehen.

image
In der letzten Zeit ist Vorwerk noch durch seinen Thermomix TM-5 wieder in meine Wahrnehmung gerutscht. Diese, überall hochgelobte, eierlegende Küchen-Wollmichsau – gefühlt kann man oben alles reinwerfen und erhält dann in Lichtgeschwindigkeit ein 3-Gänge Menü für bis zu 15 Personen. (An der Transformation von Wasser zu Wein wird in den Vorwerk Labors aktuell mit Hochdruck gearbeitet) – so hört es sich für mich zumindest manchmal an. Aber nicht nur Lob gibt es für den Thermomix TM5 – immer mehr Stimmen werden laut, dass das Gerät zwar super konfortabel ist, die Idee des „Ökosystems“ um den Vorwerk TM5 aber eher schlecht.
So sind die Chips für die Kochrezepte nicht mir eigenen Rezepten bespielbar, leider schade für die wohl immer größer werdende Community hinter dem Gerät, den mittlerweile findet man immer mehr Thermomix-Fans die ihre Rezepte mit anderen Teilen möchten – den Vorteil den man durch den Kochbuch-Chip hat, kann bei den Rezepten der Hobbyköche nicht genossen werden. Hier könnte sch Vorwerk gerne etwas „offener“ zeigen. Aber wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg und so gibt es auch hier eine Sub-Kultur die sich mit dem Gerät intensiv auseinandersetzt. Erste Hacks oder gar Mods werden in einschlägigen Foren bereits ausgetauscht – egal ob es sich um Reverse-Engineering handelt oder Tipps wo man günstiger Schaber etc. Bekommt, zu jedem Thema findet man etwas in diesem Internet.
Auch erste Männer haben sich mit dem Thermomix TM5 angefreundet, so hat Jens Stratmann, der eher als Auto-Blogger bekannt ist seinen eigenen Thermomix Blog aufgesetzt und beglückt die Netzgemeinde mit seinen Erfahrungen rund um das Gerät. Schon kurz nach seinem ersten Post hat sich eine kleine Fangemeinde um ihn gescharrt um seine Videos bei youtube zu sehen. Ich selbst kenne Jens nur aus diesem „Internet“ und finde es schon beachtlich für ihn sich weg von Autos (was ich nicht wirklich hoffen will) in Richtung Küche zu bewegen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB3aWR0aD0mcXVvdDs3MDgmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzM5OCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvT3RYYnZ4N293WVE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Aber wir wollten eigentlich über Werkzeug reden.

So für Suchmaschinen und diesen ganzen Quatsch habe ich jetzt erst einmal genug über ein Reichweitenstarkes Suchwort geschrieben um Leser au meine Seite zu bringen – Jetzt können wir über das Werkzeug reden. Ja richtig – Werkzeug.
Genauer geht es um die/das Vorwerk Twercs. Ein Koffer mit 4 Maschinen die man mehr oder weniger im Haushalt öfter benötigt. Zum einen hätten wir einen Akkuschrauber/-bohrer um kleinere Arbeiten (Bilder aufhängen etc.) zu erledigen. Ein Schlagwerk für Betonwände scheint das Gerät nicht zu haben, also eher etwas für den normalen Heimgebrauch (so 2-3 x im Jahr wenn man nicht gerade umzieht). Eine Sticksäge, dieman noch weniger bei der täglichen Hausarbeit benötigt, aber wenn man keine hat, braucht man immer eine. (Alternativ hat man eine, aber keine passenden Sägeblätter). Das dritte Gerät ist ein Tacker, das ist dann doch ein Gerät das man öfter braucht, besonders wenn man in der Bastelwelt unterwegs ist – ich benötige einen Tacker meist um irgendwelche Sachen mit Stoff zu bespannen (kleiner Tipp: Sitzpolster von Stühlen für kleine Kinder mit einem „Opferstoff“ beziehen, dann tun verschmierte Finger oder tropfende Löffel nicht so im Herzen weh). Das vierte ist dann eine Heißklebepistole, kann man auch öfter mal brauchen wenn es richtig kleben soll – so auf die Art „babbt wie die Hölle, keine Ahnung wie ich es wieder abbekomme“.
Das wäre als das „Twerc-Set“, aber Vorwerk wäre nicht Vorwerk, wenn sie nicht dem ganzen Seit noch einen „USP“ gegeben hätten. – „USP“ für alle die es nicht kennen ist dieser eine Vorteil den man gegenüber seinen Mitbewerbern hat und warum der Kunde unbedingt dieses Gerät braucht – denn der Mitbewerber ist ja so 1990.
Der USP der Twercs ist wohl die Transportbox, nicht nur, dass die Geräte hier fein säuberlich verstaut sind, sie dient ebenfalls als Ladestation für die Geräte, werden aufgeräumte Geräte auch immer schön geladen.

Werden jetzt Handwerker die neuen Vorwerk Kunden?

Wohl kaum, es ist zwar noch nicht viel über die Leistungen der Twercs bekannt (je öfter ich „Twercs“ schreibe, desto öfter muss ich da an Minionartige Wesen denken), aber Zielgruppe sind nach Vorwerkangaben wirklich Frauen (#Aufschrei), die diese Geräte im Bereich Gestalten/Basteln/Renovieren einsetzen sollen. Auch sollen die Geräte nicht im Baumarkt stehen, sondern auch im Direktvertrieb im eigenen Wohnzimmer angeboten werden – demnächst könnt ihr den Vorwerk Vertreter also nicht nur zum putzen (Kobold) oder kochen (Thermomix TM5) einladen, sondern auch um mal schnell ein Bild an die Wand zu dübeln. Ebenfalls will Vorwerk die neu entwickelte Serie mit allerlei begleitenden Materialen wie Bastelanleitungen, Bausätzen etc begleiten in denen der Umgang mit den Twercs anhand von kreativen Beispielen erlernt werden kann.

Alles hat seinen Preis

Jetzt kommen wir mal zu den unangenehmen Dingen, dem Preis. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher wo ich das ganze gelesen habe, aber ich meine, dass die Twercs zu einem Preis von umd ie 650€ verkauft werden – wer Vorwerk kennt und schon ein Gerät besitzt, kennt die Qualität und natürlich auch die Preise – 1.300€ für einen Thermomix sind hier ganz normal. (Wobei man hier aber über eine Art „Kunden werben Kunden“ etwas an Geld zurückbekommt ) – ob es für die Twercs ebenfalls so ein Programm geben – keine Ahnung aber wenn wir mal kurz überschlagen bekommen wir die Geräte von weniger bekannten Herstellern für wahrscheinlich nich einmal die Hälfte des Preises der Twercs. Ganz sicherlich wird Vorwerk auch wieder kräftig in einen Hype laufen, ähnlich dem Thermomix TM5 der aktuell eine Lieferzeit von mehr als 3 Monaten hat (was mehr als ein Auto ist). Vorwerk stockt aber momentan wohl mächtig auf, um der allen Anfragen gerecht zu werden.

Man darf gespannt sein wie Vorwerk der Schritt in den immer mehr wachsenden DIY-Markt gelingt und wie die ersten Berichte über die Twercs ausfallen werden. Angeblich könne sie schon bald bestellt werden, Stückzahlen seien ausreichend zum Verkaufsstart vorhanden.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"