Smartphone

10 GB RAM? Xiaomi kündigt das Black Shark Helo an

Gaming-Smartphones – angeblich braucht sie niemand, aber trotzdem scheint ein ausreichend großer Markt dafür zu existieren. Nicht umsonst tummeln sich auf dem Feld mittlerweile potente Phones wie Razer Phone 2, ASUS ROG Phone und Huawei Mate 20 X. Jetzt kündigt Xiaomi mit dem Black Shark Helo schon einen Nachfolger des erst im Frühling vorgestellten Black Shark an.

Gerade einmal sechs Monate ist es her, seitdem das Black Shark in China vorgestellt wurde. Da es beim Gaming aber nie zu wenig Leistung geben kann, scheinen die normalen Einjahreszyklen jedoch mittlerweile nicht mehr auszureichen. Mit dem Black Shark Helo nimmt Xiaomi einige Neuerungen an der ersten Generation des Gaming-Smartphones vor.

Schickeres Design ohne Home-Button

Das Helo verfügt über ein 6″ AMOLED-Display mit einer Full HD+-Auflösung (2160×1080 Pixel). Dazu gibt es Stereo-Lautsprecher und schmalere Ränder auf der Vorderseite. Die physische Taste verschwindet aus diesem Grund komplett. Auf der Rückseite geht es nun etwas eleganter daher. Statt der vielen Buckel und Kanten ist die Rückseite nun aus Glas und glatter gestaltet. In Verbindung mit dem Alu-Frame sieht das deutlich wertiger aus.

Bei der Kamera setzt Xiaomi auf eine Dual-Cam mit 20 und 12 Megapixeln in Verbindung mit einem Dual-LED-Blitz. Auf der Rückseite sitzt auch der Fingerabdrucksensor. Vermutlich rein zufällig platziert Xiaomi das eigene Logo mit RGB-Beleuchtung genauso wie beim Razer Phone 2 mittig auf der Rückseite. Auch das Grün kommt mir sehr bekannt vor. Beim Helo gibt es zudem noch zwei LED-Streifen an der Seite.

Bis zu 256 GB Speicher und 10 GB RAM

Beim SoC ändert sich im Vergleich zum Vorgänger nichts. Es bleibt beim Snapdragon 845. Kunden können zwischen drei unterschiedlichen Versionen wählen. Die „Einsteiger-Ausstattung“ bietet 6 GB Ram und 128 GB Speicher. Die 128 GB Speicher gibt es zudem auch mit 8 GB RAM. Im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphones hört die Ausstattungsliste hier allerdings noch nicht auf. Bei der High End-Kombi können Kunden sich auf 256 GB Speicherplatz und satte 10 GB RAM freuen. 10 GB RAM – im Smartphone – nuff said.

Für ausreichend Kühlung sorgt das sogenannte Dual Pipe Liquid-Cooling System. Ob es genauso gut funktioniert wie es sich anhört, ist unklar. Außerdem gibt es noch einen Akku mit 4.000 mAh, 4G LTE, Bluetooth 5.0 und MIUI 10. Bis jetzt ist das Gaming-Smartphone nur in China erhältlich, jedoch soll auf der globalen (und unauffindbaren) Produktseite die Rede von einem Launch sein. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn das Black Shark Helo auch international erhältlich sein sollte.

Die Preise beginnen bei 461 Dollar für die 6/128 GB-Version und gehen über 504 Dollar für 6/128 GB bis hin zu 605 Dollar für das Spitzenmodell mit 10/256 GB. Zuletzt genanntes wird vermutlich erst am dem 12. Dezember erhältlich sein und sogar mit zwei Controllern ausgeliefert.

Tags

Alexander

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen