NewsSmartphone

3 Neue Redmi Modelle vorgestellt: Redmi Note 9, Redmi Note 9 Pro, Mi Note 10 lite

Heute hat Xiaomi für deine Marke Redmi drei neue Smartphones vorgestellt. Ich blicke da ja schon ein Weilchen nicht mehr durch welches Gerät in welchem Land unter welchem Namen rauskommt, aber eventuell geht es ja nur mir so.

Hier findet ihr zumindest alle Infos zu den neuen Geräten (frei nach der Pressemitteilung).

Redmi Note 9 Pro

Das Redmi Note 9 Pro verfügt über eine Quad-Kamera mit einem 64MP Hauptsensor, unterstützt wird dieser von einem 8MP Ultraweitwinkel-Objektiv, einem 5MP Makro-Objektiv und einen 2MP Tiefensensor. Die Frontkamera des Redmi Note 9 Pro ist eine 16MP In-Display-Kamera für hochwertige Selfies.

Kamera-Daten des Redmi Note 9 Pro

  • Weitwinkel-Kamera (64 Megapixel): 1/1.72”, ƒ/1.89, 1.6 μm, AF
  • Ultra-Weitwinkel-Kamera (8 Megapixel): 1/4“, 1.12 μm, ƒ/2.2, FOV 119°
  • Makro-Objektiv (5 Megapixel): 1/5“, 1.12 μm, ƒ/2.4, 2-10 cm, AF
  • Tiefensensor (2 Megapixel): 1/5“, 1.75 μm, ƒ/2.4, FF

Das Redmi Note 9 Pro verfügt über ein 6,67” großes DotDisplay ohne Notch. Der Fingerabdrucksensor ist seitlich im Powerbutton verbaut.

Das Redmi Note 9 Pro ist in drei attraktiven Farbvarianten erhältlich: Interstellar Grey, Tropical Green und Glacier White.

Ausgestattet mit dem Qualcomm Snapdragon 720 G-Prozessor, der bis zu 2.3 GHz taktet, ist das Redmi Note 9 Pro ausreichend für Performance-hungrige Apps ausgestattet.

Dank einem des 5.020 mAh großen Akkus soll das Redmi Note 9 Pro bis zu 24 Stunden durchhalten, sollte der Strom doch einmal zur Neige gehen, kann es dank 30W-Schnellladefunktion in nur 30 Minuten auf 57 Prozent aufgeladen werden.

Redmi Note 9

Auch das Redmi Note 9 setzt mit seiner 48MP Hauptkamera und dem 8MP Ultraweitwinkel-Objektiv im Bereich Fotografie neue Maßstäbe. Ein 2MP Makro-Objektiv und ein 2MP Tiefensensor vervollständigen die Quad-Kamera – aus jedem Blickwinkel entstehen damit atemberaubende Bilder. Und die 13MP In-Display-Kamera ermöglicht auch bei diesem Modell eine maximale Bildschirmgröße.

Kamera-Daten des Redmi Note 9

  • Hauptkamera (48 Megapixel): 1/2”, ƒ/1.79, 1.6 μm, FOV 79.4°, AF
  • Ultraweitwinkel-Kamera (8 Megapixel): 1/1.4“, 1.12 μm, ƒ/2.2, FOV 118°, FF
  • Tiefensensor (2 Megapixel): 1/5“, 1.75 μm, ƒ/2.4, FF
  • Makro-Sensor (2 Megapixel): 1/5“, 1.75 μm, ƒ/2.4, FF

Das 6,53” große DotDisplay (LC-Display) mit einer Auflösung von 2340×1080 Pixeln wird auf der Vorderseite durch Gorilla Glass 5 geschützt.

Das Redmi Note 9 ist das weltweit erste Smartphone mit dem neuen MediaTek Helio G85-Prozessor. Für eine reibungslose Alltagsperformance sorgen außerdem eine 2x A75 2.0 GHz- und 6x A55 1,8 GHz-CPU sowie ein ARM G52 MC2 mit etwa 1.000 MHz, sowie eine Manhattan 3.0-GPU mit etwa 25 fps.

Das Redmi Note 9 enthält denselben 5.020mAh-Akku wie das Pro-Modell jedoch lädt dieser nur mit 18W.

Und mit den drei Farbtönen Midnight Grey, Forest Green und Polar White ist auch beim Redmi Note 9 für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Redmi Note 9 Pro und das Redmi Note 9 verfügen über eine Reihe weiterer beliebter Features: multifunktionales NFC, 3,5mm-Kopfhöreranschluss, IR-Blaster etc.

Die Preise und Verfügbarkeiten des Redmi Note 9 Pro und des Redmi Note 9 in Deutschland werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Mi Note 10 Lite

Das ebenfalls vorgestellte Mi Note 10 Lite hat ein 6,47” 3D AMOLED-Display mit einem In-Display-Fingerabdrucksensor.

Die Quad-Kamera mit 64MP ist mit einem IMX686-Sensor von Sony für Schnappschüsse sowie spezielle Sensoren ausgestattet, dazu gesellt sich ein Objektiv für Ultraweitwinkel-Aufnahmen und ein weiteres für Makro-Aufnahmen.

Im Inneren des Mi Note 10 Lite arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 730G der von einem 5.260mAh großen Akku versorgt wird. Laut Angaben von Xiaomi soll dieser das Gerät bis zu 48h betriebsbereit halten, wenn nicht laden mit dem 30W-Schnellladegerät sorgt schnell wieder für ausreichend Power.

Das Mi Note 10 Lite ist ab Mitte Mai in den Varianten 6GB+64GB und 6GB+128GB sowie in drei Farben erhältlich: Glacier White, Midnight Black und Nebula Purple.

Die unverbindliche Preisempfehlung des 6GB+64GB-Modells liegt bei 349 €, der UVP für die 6GB+128GB-Variante bei 399 €.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"