KonsolenNintendoTestberichte

Disney Illusion Island im TEST – Entwarnung für alle besorgten Eltern!

Gewaltfreies Jump 'n' Run ohne Herausforderung

Micky, Minnie, Goofy und Enten-Wüterich Donald Duck auf großer Suche nach geheimnisvollen Büchern! Unter der zuckersüßen Oberfläche von “Disney Illusion Island” verbirgt sich ein waschechter 2D-Metroidvania-Plattformer mit hübschen kleinen Ideen – doch nicht nur Optik und Präsentation sind an die jüngsten Zocker gerichtet. Unser Test zum Switch-Spiel.

Videospiel-Interpretationen aus Disney-Stoffen garantierten vor allem in den Neunzigern amüsante Unterhaltung. Die Spiele besaßen dank ihrer Vorlage ohnehin besonderen Reiz und konnten durch ihr zugängliches Gameplay nicht nur Kinder begeistern, zudem war die Lernkurve besonders in “Aladdin” oder “Ducktales” spürbar ansteigend. An dieser, seit längerem, freigewordenen Stelle möchte Dlala Studios gerne mit “Disney Illusion Island” ansetzen – der 2D-Plattformer kommt als kindgerechtes Metroidvania daher, bei dem selbst skeptische Eltern bedenkenlos zugreifen können. Kommen wir kurz zur Synopsis: Die vier Freunde aus dem weltweit agierenden Konzern Micky Maus, Minnie, Donald Duck und Goofy werden mit einem Vorwand auf die mysteriöse Insel Monoth gelotst. Dort offenbart sich kein versprochenes Picknick sondern der verzweifelte Mr. Toku, hasenähnliches Oberhaupt der dort lebenden Hokuns – einem kleinen, schwächlichen Völkchen. Dieser erklärt, dass drei “Bücher der Weisheit” gestohlen wurden, die dazu dienen ihre Heimat vor Unheil und Monster zu beschützen. Nun liegt an Micky und seinen Freunden Insel nach den drei verschwundenen Büchern abzusuchen.

Das Gameplay kommt schlicht als 2D-Plattformer daher und ist auf bis zu vier Personen ausgelegt. Dies bemerkt man übrigens bei so manchem Zoom aus dem Level, wo bei Solisten etwas der Überblick verloren geht. Die Geschichte wird charmant mit gut animierten Zwischensequenzen präsentiert, sodass sie auch direkt aus einer typischenn Zeichentrickserie hätten stammen können. Zudem ist die deutsche Lokalisierung dank originären Stimmen wunderbar gelungen. Die letztliche Steuerung durch die verbundenen Gebieten ist einfach gehalten. Laufen, springen – das war’s. Analogstick und die Sprungtaste reichen. Keine der vier Charaktere beherrscht Angriffe. So gilt es den Feinden auszuweichen oder salopp gesagt über sie zu springen. Aufgelockert wird das Abenteuer durch unregelmäßige Movement-Upgrades bei Erfinder Mazzy. Entweder erlernen wir Doppelsprünge um Abgründe zu überwinden oder er stattet uns mit einem Bleistift ab um Wandsprünge zu ermöglichen. Später kommt noch Stampfen hinzu. Der gelungene orchestrale Soundtrack weckt Erinnerungen an frühere Trickfilme, aber gerade für ältere Semester wird das technisch hervorragende Spiel nicht groß fordern. Zu Not bieten die Entwickler sogar einen Modus ganz ohne Trefferschaden an. Extrem regelmäßige Checkpoints und größtenteils komplett herausforderungslose Passagen unterstreichen dies nochmals Löblich zu erwähnen ist der implemitierte Fan-Service – dank gesammelter Glims schalten wir Bilder, Lieder, Konzeptzeichnungen, Charakterbiographien, Zwischensequenzen und einen Blick auf die gezeichnete Vergangenheit von Micky Maus und Co. frei.

Disney Illusion Island - [Nintendo Switch]
214 Bewertungen
Disney Illusion Island - [Nintendo Switch]
  • Erlebe ein brandneues Abenteuer mit Micky und seinen Freunden in einem handgezeichneten Animationsfilm, mit original Orchester-Filmmusik und authentischen Stimmen.
  • Wähle deinen Lieblingscharakter und schalte spezielle Fähigkeiten frei, während du fantastische Jump'n'Run-Aktionen nutzt, lustige Rätsel löst und in epischen Kämpfen gegen Bossgegner antrittst.
  • Renne, schwimme, schwinge und springe auf deinem Weg durch eine wunderschöne, aber auch mysteriöse Insel und entdecke prächtige Landschaften, fesselnde Charaktere und verborgene Geheimnisse.

Unser Fazit zu “Disney Illusion Island”

Die charmante Präsentation ist vorhanden, die technische Umsetzung stimmt ebenfalls. Leider bietet “Disney Illusion Island” kaum eine nennenswerte Herausforderung für Spieler jenseits des Kindesalter und das ist das herbe Problem. Einerseits strotzen die Entwickler vor guten Ideen, andererseits will man dem Spieler bloß keine möglicherweise frustierende Herausforderung bieten. Selbst Bosskämpfe entpuppen sich bei näherem Hinsehen bloß als simples Schalter aktivieren. Gewalt ist hier in jeder Auslegung ein Fremdwort. Der Koop-Gedanke funktioniert und könnte so manche Familie gesammelt an die Controller der Nintendo Switch bringen.

Release: 28.07.2023 | Entwickler: Dlala Studio | Genre: 2D-Plattformer | Preis: 39,99 Euro | Für Nintendo Switch | USK: ab 6

Disney Illusion Island (Nintendo Switch)

Spielspaß - 73%
Gameplay - 61%
Grafik - 77%
Technik - 79%

73%

Für Fans!

Glattgebügelter 2D-Plattformer mit den Disney-Figuren - technisch richtig gut umgesetzt aber ohne jegliche Herausforderung.

Mehr Informationen zu unserem Wertungssystem findest Du hier.

Hier findest du unsere aktuellen Gaming-Reviews.

Bei den hier angezeigten Produkten handelt es sich um Affiliate Links, bei einem Kauf unterstützt ihr meine Arbeit. Letzte Aktualisierung 19.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Benny Illgner

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2005 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Instagram. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"