DrohnenNotebook

DJI steht nun auch unter US-Embargo

Die USA legt nach – wie Reuters vor ein paar Tagen berichtet hat befindet sich nun auch DJI, der weltgrößte Hersteller von Drohnen auf der Bann-Liste auf der sich auch Huawei befindet.

DJI wird gemeinsam mit drei weiteren Unternehmen Mithilfe an einer umfassenden genetischen Datensammlung und Analyse sowie, in einzelnen Fällen, auch Mithilfe bei Chinas Export an repressive Regime in aller Welt vorgeworfen. Dies ist dann nun auch die nächste Eskalationsstufe gegen DJI, deren Multicopter bereits Anfang 2020 für Einsätze im militärischen Bereich verboten wurden.

Was das nun konkret für DJI bedeutet? Wahrscheinlich können sie zukünftig nicht mehr mit US-Firmen zusammenarbeiten und auch nicht mehr auf deren Technologien zurückgreifen. Ein generelles Verkaufsverbot für DJI-Drohnen gibt es in den USA noch nicht, könnte aber noch kommen. DJI selbst hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäussert.

 

 

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"