Drohnen

„Feuer Frei!“ mit der Flammenwerfer Drohne von Throwflame

Ich hatte ja bereits vor einiger Zeit über eine Drohne mit einem Flammenwerfer berichtet, die u.a. in Indien dazu benutzt wird Unrat von den Stromleitungen zu brennen.

Dieses Video hat man sich wohl bei Throwflame zu Herzen genommen, der Hersteller von Flammenwerfern aus den USA hat nun ein Flammenwerfer Modul für die DJI S1000 Plattform entwickelt, die ganz einfach an das vorhandene Fluggerät montiert wird.

Das TF-19 WASP Flamethrower Drone Attachment Modul von Throwflame

Angeboten wird das Modul (ohne zugehörige Drohne) für lächerliche 1500 Dollar und innerhalb der USA wird sogar kostenlos geliefert.

Dazu sei allerdings gesagt, dass in den USA Flammenwerfer nicht als Waffe gelten, sondern als ganz normales „Werkzeug“ das z.B. in der Landwirtschaft oder der Feuerbekämpfung durch die Feuerwehr eingesetzt werden kann – schon komisch wie die Amis da ticken, aber bei Schusswaffen haben sie ja die gleiche Einstellung.

Ein paar technische Daten gibt es auch noch:

Das TF-19 WASP Modul verfügt über einen Tank der 3,8 Liter Brennstoff enthalten kann, hergestellt ist es aus Carbonfasern, um die Flugeigenschaften nicht zu beeinträchtigen. Die Reichweite des Flammenwerfers beträgt 25ft (ca. 8 m) und ein Feuerstoß hat eine maximale Dauer von 100 Sekunden.

Wenn ihr das ganze dann unter euren Copter montiert habt, den Tank befüllt habt und in der Luft seid, könnte das ganze in etwa so aussehen wie in diesem Demovideo.

In Deutschland stelle ich mir den Einsatz eines solchen Hilfsmoduls eher schwierig vor, vor allem wird da der Zoll ganz schön am Rad drehen, falls ihr den Hersteller irgendwie dazu bewegen könnt euch den Flammenwerfer doch über den großen Teich zu schicken. Aber hey, ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert – vor allem, wenn man bedenkt, dass die nächste Zombie-Apokalypse sicherlich nicht mehr so lange auf sich warten lässt.

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

schau dir auch an

Close
Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen