NewsSmartphone

Kommt das iPhone 8 am 12. September mit bis zu 512 GB Speicherplatz?

Lange wird es nicht mehr dauern, bis uns Apple das neue iPhone 8 präsentiert. Wie lange genau, das soll ein neues Gerücht verraten. Außerdem gibt es neue Vermutungen zum Preis des iPhone 8 und zur technischen Ausstattung.

Irgendwann im September soll Apple das neue iPhone 8 vorstellen. Diese Vermutung ist nicht neu und rührt daher, dass Apple traditionell seine Keynotes im September veranstaltet. Nun aber will Mac4Ever das genaue Datum erfahren haben.

Keynote mit drei neuen iPhones, Apple Watch und Apple TV?

Demnach wird die mit Spannung erwartete Apple Keynote am Dienstag, 12. September 2017 stattfinden. In deren Rahmen soll dann nicht nur das iPhone 8, sondern auch das iPhone 7s, das iPhone 7s Plus, eine neue Apple Watch und die nächste Generation Apple TV (mit 4K-Support) präsentiert werden. Davon ausgehend würde am Freitag, 15. September der Vorverkauf beginnen und der reguläre Verkaufsstart auf den 22. September fallen.

iPhone 8 Mockup

Der Einstiegs-Preis für das Einstiegs-iPhone 8 soll bei 999 US-Dollar liegen. Wir müssen also ernsthaft befürchten, dass selbst für das spartanischste iPhone 8 über 1000 Euro fällig werden. Wobei selbst das spartanischste iPhone 8 die meisten (oder alle?) Konkurrenten von seiner Technik und Performance her übertrumpfen dürfte…

512 GB Speicher im iPhone 8. Ernsthaft?

Zusätzlich zu dem Keynote-Gerücht sind zuletzt auch neue technische „Leaks“ aufgekommen. Zum einen will ein Weibo-Nutzer wissen, dass das iPhone 8 in Varianten mit 64 GB, 256 GB (!) und 512 GB (!!!) Speicherplatz erscheinen soll. Letzteres wäre dann aber nicht nur eine ganze Menge Speicherplatz für ein Smartphone, sondern auch eine große Überraschung, denn der relativ renommierte und normalerweise gut informierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo erwartet lediglich zwei Versionen – mit 64 GB oder 256 GB Speicherplatz (siehe Punkt 5 seiner 10 Vorhersagen zum iPhone 8).

Auch der neue Prozessor des iPhone 8 wurde gewissermaßen „geleakt“. Bringt aber nicht viel, denn allein das unscharfe Bild des mutmaßlichen A11 Chips spricht nicht einmal annähernd 1000 Worte. Auch die im gleichen Weibo-Post gezeigten Benchmarks helfen nicht wirklich. Oder doch? Wenn ihr aus den Bildern etwas herauslesen könnt, dann freue ich mich über euren Kommentar. Ich würde mich so kurz vor dem Wochenende sogar mit euren Mutmaßungen über wohlmögliche Wunderdinge des A11 Prozessors zufrieden geben…

via computerbase und mac4ever Fotos: forbes, idropnews, weibo

Tags

Sascha

Tech-Guy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen