3D-DruckDruck-PraxisNews

Valves Stream Deck offen für Modder dank den öffentlichen STLs

Valves Steam Deck kommt nun langsam auf den Markt. Mit dem Steam Deck will Valve eine Handheld-Konsole anbieten, mit der man die meisten Steam-Spiele unterwegs spielen können soll. Valve hat deshalb die CAD-Dateien des Geräts veröffentlicht. So sich jeder das 3D-Modell sowie die technischen Zeichnungen des Steam Deck ansehen und damit eigene Mods entwerfen.

Blaupausen und 3D-Dateien bei Gitlab abrufbar

Mit diesem Schritt bleibt Valve den eigenen Prinzipien treu: Schon von vergangenen Produkten, wie beispielsweise zuletzt dem VR-Headset Index sowie dessen Zubehör, hat Valve die CAD-Dateien veröffentlicht. Damals wurde an der Außenseite des Headsets sogar extra eine Aussparung eingeplant, durch die Modder ihre Kreationen direkt am Headset unterbringen können.

Die Dateien für das Steam Deck stehen ab sofort über die Website Gitlab bereit. Valve stellt dabei PDF- sowie STP- oder STL-Datei zur Verfügung, somit steht einem Mod oder selbst gedruckten Ersatzteilen nichts mehr im Weg.

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen.Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"