News

Weiter gehts im Pussy-Club Heidelberg


 

Wie ich gerade bei Bild.de gelesen habe, geht es seit gestern Abend im PussyClub Heidelberg wieder rund. Das Katz und Mausspiel zwischen Behörden und Betreibern geht in die nächste Runde. Der Club in Stuttgart soll allerdings weiterhin geschlossen sein.

Nachdem ja das Flatrate-Modell der eigentliche Stein des Anstoßes war wurde das Modell geändert: “25 Euro für 20 Minuten” somit ist es keine Flatrate mehr, da das Angebot ja zeitlich begrenzt ist, oder?

Was man dann dort macht ist mit den Mädels selbst auszuhandeln ob es dabei zum “fickki-ficcki” kommt oder nicht bleibt dem Verhandlungsgeschick des Einzelnen überlassen (wobei das nicht schwer sein sollte). Mal schauen wie lange es diesmal dauert bis die Behörden wieder reagieren und welche Mittel nun angewendet werden.

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner