Drohnen

Wie Drohnen Einsatzhelfer unterstützen können am Beispiel Notre Dame

Die Bilder der brennenden Kathedrale von Notre Dame gingen um die Welt. Bei der Bekämpfung des Brandes durch die Pariser Feuerwehr waren übrigens auch Drohnen zur Unterstützung der eingesetzen Feuerwehrleute im Einsatz.

Drohne bei der Feuerwehr

Die Drohnen wurden französischen Kulturministerium zur Verfügung gestellt,es soll sich dabei um eine Mavic Pro und Matrice M210 Drohne von DJI gehandelt haben. Diese waren mit speziellen Wärmebildkameras ausgestattet damit die Feuerwehrleute die Brandnester besser lokalisieren machen konnte und die Brandbekämpfung gezielt auf diese Stelle koordinieren konnten. Im Nachgang wurde die Brandruine immer wieder überflogen um während der Brandwache noch Glutnester auszumachen.

Das ganze ist zumindest dahingehend spannend, da es sich bei der Paris Innenstand eigentlich um eine Flugverbotszone handelt in der die Drohnen von DJI (dank Geofencing) gar nicht erst abheben, aber wo ein Wille (oder ein Feuer) ist, ist auch ein Weg.

Auch nach dem Brandeinsatz kamen die Drohnen weiter zum Einsatz, so wurden Brandschäden dokumetiert oder schwer zugängliche Stelle noch einmal genauer untersucht.

Die Drohnen leisteten hier (oder auch in jedem anderen Brandfall) wichtige Informationen, in Zusammenarbeit mit den Feuerwehrkräften am Boden helfen sie schnell einen Überblick über die jeweilige Situation zu bekommen, viel schneller als ein Hubschrauben, zudem können die Drohnen viel näher an die Brandstelle fliegen, ohne ein Menschenleben zu gefährden.

Der Einsatz von Drohnen im Falle von Bränden ist ansonsten etwa von der Bekämpfung von Waldbränden bekannt. Zusätzlich können Drohnen auch in eingestürzten oder einsturzgefährdeten Gebäuden genutzt werden. Auch werden sie immer öfter von den Rettungskräften eingesetzt um vermisste Personen zu finden, oder um z.B. einen Rettungsweste schnell zu einem Ertrinkenden zu bringen.

Titelbild: Bild von 139904 auf Pixabay

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen