Spielzeug

Brink – Erster Eindruck

Gestern Abend habe ich es dann endlich mal wieder geschaft mich vor die Playsstation zu klemmen und ein wenig zu zocken, Opfer dabei wurde Brink.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=s-kVnw4RA80[/youtube]

Und was soll ich sagen, ich war megaschlecht….

Eigentlich bin ich in Sachen Shootern recht fitt, doch das was da abging war mir in diesem Moment zu viel. 🙂

Ich bin normalerweise kein Mensch der sich Anleitungen zu Spielen durchliest, aber in diesem Fall werde ich glaube ich eine Ausnahme machen, irgendwie ist das Spielprinzip komplett an mir vorbeigegangen und nachdem ich das Spiel auf die einfachste Stufe gestellt hatt war ich trotzdem beim ersten Feinkontakt Matsch.

Hier ein Gamplay Video:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=iFDBDwMuqgk[/youtube]

Brink wurde von Bethesda entwickelt, das gleich Studio das sich schon mit der Fallout Reihe einen Namen gemacht hat.

Story
Schauplatz von Brink ist die Ark, eine von Menschenhand geschaffene schwimmende Stadt, die am Rand des totalen Bürgerkriegs steht. Ursprünglich war Ark als experimenteller, sich selbst erhaltender und 100% ökologischer Lebensraum geplant. Doch der rasante Anstieg des Meeresspiegels hat dafür gesorgt, dass die Stadt nicht nur ihre ursprünglichen Gründer und deren Nachkommen beheimatet, sondern auch tausende Flüchtlinge. Wegen wachsender Spannungen zwischen den beiden Gruppen sind die Streitkräfte von Security und Resistance in hitzige Gefechte um die Kontrolle über Ark verstrickt.

Mein erster Eindruck
In Brink wird mich wohl noch ein weilchen beschäftigen, da es die Grenzen von Solo-/Multiplalayer und KoOp verschwimmen lässt. Man MUSS sich einfach auf seine Mitspieler (seien es Bots oder echte Spieler) verlassen um die Aufgaben erledigen zu können. Sicherlich werde ich Brink noch ein paar mal in die Konsole werfen.

Lust bekommen?
das Spiel ist für XBox 360, Playstation 3 und PC erschienen und kann bei amazon bei amazon bestellt werden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"