Smartphone

F(x)tec Pro 1: Slider-Phone mit QWERTZ Tastatur

Ich hatte im Rahmen der IFA 2019 die Möglichkeit mir das F(x)tec Pro 1 ein wenig genauer anzuschauen. Das Besondere daran: es handelt sich um ein Slider Phone, wodurch eine mit 64 Tasten ausgestattete QWERTZ Tastatur zum Vorschein mit beleuchteten Tasten zum Vorschein kommt.

Dabei bleibt das Pro 1 mit einer Dicke von 13,98 Millimetern noch angenehm schlank. Ausgestattet mit einem 5,99-Zoll AMOLED Display mit einer Auflösung von 2.160 × 1.080 Pixeln und einem Snapdragon 835 der neusten Generation machte das Gerät bei meinem kurzen Hands-On einen recht guten Eindruck. Der Arbeitsspeicher ist mit 6 Gigabyte zudem ausreichend dimensioniert. Der 128 Gigabyte große Systemspeicher lässt sich via microSD-Karte erweitern – wer das tut, muss allerdings auf den zweiten Sim-Slot verzichten.

WiFi 802.11 a/b/g/n/ac verspricht eine schnelle Anbindung an lokale Netzwerke, LTE ist integriert. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem ein seitlicher Fingerabdruck-Sensor, echte Stereo-Lautsprecher, und eine 12-Megapixel-Hauptkamera. Der integrierte Akku verfügt über eine Kapazität von 3200mAh und kann mittels QuickCharge 3.0 und USB Typ-C schnell wieder aufgeladen werden. Als Betriebssystem setzt F(x)tec auf Android in Version 9.0, wobei ein eigener Launcher die Nutzung im Landscape-Mode vereinfachen soll. Nach Aussagen der Entwickler hat man sehr darauf geachtet möglichst nahe am Stock-Android zu bleiben und das Betriebsystem nicht zu sehr zu verbasteln, was ich so weit auch bestätigen kann. Die Tasten des inegrierten QWERTZ-Keyboards können zusätzlich als Schortcuts definiert werden, so wird z.B. bei einem längeren Druck auf die Taste „T“ euer Twitter-Client geöffnet, die Belegung kann von euch selbst gecustomized werden.

Ich hatte die Möglichkeit ein kurzes (stümperhaftes) Video zum F(x)tec Pro 1 zu machen in dem ihr den Slider Mechanismus gut sehen könnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da das Pro1 über einen offenem Bootloader verfügt, können auch alternative Betriebssysteme wie Sailfish oder LineageOS darauf installiert werden. Die zweijährige Gewährleistung bleibt davon unberührt, sagen die Gründer.

Aktuell werden die letzten Macken der Software noch ausgebügelt, bevor es Anfang Oktober dann mit der Auslieferung losgeht. Momentan könnt ihr das F(x)tec Pro 1 für 649 Euro vorbestellen und bei den ersten sein die das Gerät in den Händen halten dürfen.

F(x)tec Pro 1 – technische Daten

  • Größe: 154 x 74 x 13.89 mm
  • SoC und Speicher: Qualcomm Snapdragon 835 MSM8998, 6 GB RAM, 128 GB ROM
  • Display: MOLED, 5,99 Zoll, 2160 x 1080 Pixel (FHD+)
  • Kamera: 12 MP Weitwinkel (Sony IMX 363) + 5 MP Bokeh / Frontkamera mit 8 MP
  • Anschlüsse: USB-C, Klinke
  • Akku: 3200 mAh unterstützt QuickCharge 3.0
  • System: Android 9 Pie
  • Extras: QWERTZ- oder QWERTY-Tastatur unter dem Display, Fingerabdrucksensor seitlich im Rahmen integriert, micro-SD oder zweite SIM, Stereo-Lautsprecher

Was das Gerät dann aber wirklich kann, wird sich erst in einem späteren Test zeigen.

Torsten Schmitt (Pixelaffe)

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen.Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"