Wearables

Honor stellt seine erste Smartwatch vor, doch beim Namen gibt es wohl noch Verwirrung

Honor Band Zero

Die Tochterfirma von Huwai, Honor hat diese Woche in London seine erste Smartwatch vorgestellt, doch beim Namen sind sich die Quellen noch nicht so ganz einig. Während Mobilegeeks von einem Namenswettbewerb berichtet, schreibt Gadgetsin von einem Honor Band Zero.

huawei_honor_band_zero_smartwatch_1

Die Smartwatch ist schon irgendwie ein Hingucker, mit klaren Formen und einem schlichten Design in Edelstahl und Silikonband. Der beleuchtete 1.06″ Touchscreen arbeitet mit einer Auflösung von 128×128 Pixeln. Unterstützt wird Android 4.4.4 (non-Huawei phones), Android 5.0 or höher (Huawei cell phone) and iOS 7.0, auf einen HR Sensor wurde verzichtet, was zu einer Standby Zeit von 14 Tagen führt. Als „work Time“ werden 4 Tage angegeben, in nur 1m5h ist der Akku dann aber auch schon wieder geladen. Das Wearable ist zudem Wasserdicht nach IP68 (irgendwann muss ich zu diesen ganzen IP-Standarts auch mal einen Artikel schreiben), so dass ihr es getrost auch beim Duschen oder im Regen tragen könnt.

Neben den üblichen Funktionen wie Schritte, Distanz usw. wird auch über einen eigens entwickelten Aktivitätenmodus berichtet, der die Nutzer zusätzlich anspornen soll sich mehr zu bewegen.

Wer Honor kennt, kennt auch die Kampfpreise die da aufgerufen werden, für ¥399 (79€) soll die Smartwatch schon bald in China erhältlich sein, ob sie auch in Europa auf den Markt kommt, ist nicht bekannt.

Daniil von Mobilegeeks hat sich die Smartwatch in London schon bereits etwas genauer angesehen:

Wer mehr über die Smartwatch erfahren will, kann dies auf der Honor Seite tun (übersetzt mit Google Translate)

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen