FitnesstrackerSmartwatch

Sony Wena – ein smartes Armband mit einer analogen Uhr

sony-wena-wt-vox

Sony hat auf der IFA nicht nur nicht seine Sony Smartwatch 4 vorgestellt, sondern ein weiteres Wearable, das aktuell noch in der Entwicklung ist – Das Sony Wena Smartband.

Wena steht dabei für „Wear Electronics Nauturally“ und soll wohl zeigen, das die Technologie auch anders eingesetzt werden kann, als wir es bis jetzt kennen. So ist wohl auch die Idee zu diesem Smartband entstanden.  Das Wena ist ein Projekt aus Sonys eigener Crowdfunding Plattform First Flight uns soll so zusammen mit den Kunden zu einem serienreifen Produkt gebracht werden. Die Ideen stammen dabei von Sony-Angestellten und können, wenn das Funding erfolgreich war, von Sony selbst produziert werden (das ganze nennt sich SAP – Seed Acceleration Program).

Wena-Wrist-watch2015

So erging es auch dem Sony Wena, angekündigt und erfolgreich gefundet. Nun ist das Produkt in der Entwicklung und wird uns wohl schon bald zum Kauf angeboten werden. Der Clou beim Wena, es handelt sich dabei nicht wirklich um eine Smartwatch, sondern eher um eine analoge Uhr mit einem Smarten Armband. Die Uhr selbst ist doof wie Brot, die Technik steckt wird komplett ausgelagert (Ähnlich dem Montblanc e-Strap). Bei Wena geht man sogar noch einen Schritt weiter und verzichtet sogar auf das Display und packt die komplette Technik in den Verschluss.

Sony-Wena-1441022014-0-12

Im Verschluss selbst findet sich dann ein Bluetooth-Modul, eine Benachrichtigungs-LED, einen Vibrationsmotor und die für die Funktionen eines Fitness-Trackers den nötigen Gyro und Beschleunigungssensor unter. Auch ein NFC Modul wurde nicht vergessen um das kontaktlose bezahlen zu ermöglichen. Die verwendete LED kann in unterschiedlichen Farben und Frequenzen blinken um den Träger über die verschiedenen Arten von Notifications zu informieren.

sony-wena-design_material_wtvox.com_

sony-WENA-watch

Der verwendete Akku soll das Armband knapp über eine Woche mit Strom versorgen, bevor es erneut geladen werden muss. Die verwendeten Quarz-Uhren sind davon nicht betroffen, ihre Laufzeit wird mit bis zu 2 Jahren angegeben. Die erfassten Aktivitätsdaten können über die zugehörige App (Sony unterstützt aktuell NUR iOS !) visualisiert werden und die Notifications der einzelnen Apps konfiguriert werden. Die Verbindung zum Smartphone wird mittels Bluetooth 4.0 LE realisiert.

sony-wena-function_image_3_wtvox.com_

Falls euch die angebotene Uhr nicht zusagt, könnt ihr auch ganz einfach eine andere Uhr verwenden, denn das Wena Armband passt in an jede Uhr mit einer Stegbreite von 22mm, der Austausch sollte somit kein Problem darstellen.

Wena-Wrist-watch_2-versions

Das Sony Wena ist zusammen mit der Uhr in vier Varianten mit schwarzen oder silbernen Edelstahlgehäusen zu haben, bei der Uhr selbst könnt ihr euch zwischen einem Chronograph oder schlichterem Design entscheiden. Allesamt sind sie nach IPX5 und IPX7 zertifiziert, also staub- und wasserdicht. Die günstigste Variante soll um die 290€ kosten, das Spitzenmodell dagegen über 500€. Geplant ist die Wena im Q1/2016 in Japan auf den Markt zu bringen, sobald man es dann geschafft hat auch ein Android App anzubieten, soll das Smartband auch international verkauft werden.

In der Galerie könnt ihr euch noch einmal die unterschiedlichen Modelle / Fraben anschauen

 

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen