News

Kinder und Klamotten

 

Kann mir irgendjemand erklären wie Kinder auf ihren Klamottengeschmack kommen?
Gestern hatte ich wieder so ein Erlebnis. Prinzessin (2) hat mal wieder neue Schuhe gebraucht, wir hatten uns überlegt ihr ein paar Turnschuhe zu kaufen. Also rein ins Auto und ab in den Sportladen unseres Vertrauens. Die ersten paar Schuhe die wir ihr angeboten haben hat sie nur mit einem Naserümpfen abgelehnt, bis sie dann auf einem der oberen Regale ein paar neonorange Laufschuhe gesehen und und diese unbedingt wollte. Da es mit Kleinkindern unmöglichist zu diskutieren (es sei denn, man hat starke Nerven und einem ist es egal was die Leute über einen denken, wenn sich das Kind schreiend auf den Boden wirft und mit allen Körperteilen zappelt) haben wir ihr die Schuhe einmal zum anprobieren angezogen und gemeint es seien „Laufschuhe“. Dieses Wort alleine hat dann dazu geführt, dass Prinzesschen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu halten war, dann mit Laufschuhen muss man natürlich laufen (so haben wir es zumindest von ihr erklärt bekommen). Auf jeden Fall hat es dann einen heiden Spaß gemacht dem kleinen Wirbelwind hinterherzurennen.
Weil wir dann eh da waren und meine Freitzeitschuhe dann auch schon langsam aus dem Leim gehen, sind wir noch eine Etage höher gegangen und haben uns bei den Papa-Schuhen umgesehen. Zuerst bekam ich die Neon-Sparte der Nike Free von Prinzeschen angeboten und ich hatte die größte Mühe ihr klar zu machen, dass diese Schuhe nur für Mamas sind (die Damen-Abteilung grenzt direkt an die der Herren an). Bis sie auf einmal ein paar Schuhe sah, die in ihren Augen anscheind wie für den Papa gemacht waren. MIt einem bestimmten Ton in ihrer Stimme sagte sie „Papa die kaufen“. In diesem Moment stand auch schon die nette Abzockerin Verkäuferin neben uns und beglückwünschte mich zu dem guten Geschmack von Prinzesschen und wollte wissen welche Schuhgröße ich denn habe, schnell gab ich Auskunft mit dem Hintergedanken, dass es die Schuhe eh nicht in meiner Größe gäbe, aber weit gefehlt, die Lieferung kam erst einen Tag vorher und alle Größen waren vorrätig. Da ich nicht unbedingt der Typ bin, der durch knallige Farben auffällt, habe ich mich echt schwer getan die Schuhe zu kaufen, aber was macht man nicht alles für die lieben Kleinen, und so kam ich zu meinem ersten Paar Schuhe in orange.

 

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"