GamingKonsolen

Retro-Gaming: Evercade packt Atari Games auf den Handheld

Evercade hat das Konzept einer mobilen Konsole vorgestellt, die es erlauben soll, alte Atari-Spiele unterwegs spielen zu können. Für das komplette Feeling kommen die Spiele sogar auf Kasettenmodulen.

Schon das Gehäuse des Evercade erinnert sofort an einen alten Gameboy Advanced. Allerdings sind die geplanten Spiele noch deutlich älter. Evercade ist übrigens gleichzeitig der Namen des Unternehmens und ihres Produktes. Das kleine Startup aus Großbritannien will mit Spielen für den Atari 2800 & Atari 7800 seine Käufer finden. Konkret sollen auf der ersten Kassette gleich 20 Atari-Klassiker sein. Zu den bekannteren Spielen dabei gehören eindeutig Asteroids, Alien Brigade und Tempest.

Evercade funktioniert nur mit Kassetten

Bevor ihr jetzt aber voller Euphorie auf den Dachboden stürmt, um eure alten Atari-Kassetten zu entstauben: der Handheld von Evercade verwendet keine originalen Atari-Kassetten, sondern ein eigenes Format. Die bereits angekündigte Spielesammlung und auch alle eventuell später noch erscheinenden Spiele werden auch ausschließlich via Kassetten erscheinen.

Nicht alles ist Retro

Die Spiele mögen aus 80ern stammen, aber die Hardware ist aktueller. Das Display ist 4,3 Zoll groß. Zur Auflösung hat Evercade sich bisher nicht geäußert. Die Steuerung der Spiele scheint über ein Steuerkreuz zu funktionieren. Außerdem gibt es zwei Schultertasten, vier normale Tasten und auch die klassischen Tasten für Start, Select und Menu. Weder der Atari 2800 noch der Atari 7800 hatten so viele Tasten. Es waren einfachere Zeiten. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass Evercade langfristig auch eigene Spiele im 8 bzw.16bit-Style anbieten will.

Viel mehr als die Renderbilder gibt es bisher nicht zum Evercade. Darauf kann man aber noch erkennen, dass der Handheld über zwei Lautsprecher verfügen und einen 3,5mm Klinkenanschluss bieten soll. Geladen wird er wohl über den Micro-USB Port. Also kommen die Zeiten des ständigen Batterienwechsels nicht wieder. Interessant ist noch der HDMI-Anschluss. Damit könnten die Spiele an einen externen Monitor/ TV übertragen werden. Weitere Bilder gibt es auf der Webseite von Evercade.

Preislich soll der Evercade bei 70€ liegen, inklusive der ersten Spielekassette. Wer etwas mutiger ist, kann auch gleich das Paket mit 3 Kassetten wählen. Das kostet 90€, bietet aber das Risiko der Katze im Sack. Einen Erscheinungstermin gibt es bisher nicht für die kleine Retrokonsole. Interessenten können sich aber für einen Newsletter anmelden, der darüber informieren soll, wenn es soweit ist. So richtig überzeugt bin ich von der ganzen Sache noch nicht. Immerhin ist es keine Kickstarter-Kampagne.

Der Preis klingt zumindest fair. Welche Spiele der Atari-Ära müssten dabei sein, damit ihr euch den Evercade kaufen würdet?

Quelle: Evercade

Tags

Sascha

Tech-Guy

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen