News

Tablet Wahnsinn und was dahinter steckt

Einige Meiner Leser werden sicherlich bereits eines dieser tollen Dinger besitzen, das ohne Tastatur auskommt und mit den Fingern bedient wird. Die Rede ist von Tablets. Sei es ein iPad, Galaxy Note, Kindle Fire oder Nexus, egal welches Teil man besitzt oder welches Betriebssystem man bevorzugt. Die Frage ist doch eigentlich für was man es verwendet.

Ich selbst habe den Luxus und kann durch meinen Job auf mehrere Geräte zugreifen, so konnte ich schon vor dem Verkaufsstart mit einen Galaxy Note 11 spielen, oder ein kindle Fire auf Herz und Nieren prüfen. Ein Nexus 7 und ein iPad befindet sich in meinem Haushalt. Nebenbei gibt es darin auch noch ein in die Jahre gekommenes Macbook 13″ und ein HP Netbook. Ihr seht von der Technik her bin ich dann doch ganz gut ausgestattet, doch ist es eigentlich so, dass ich für jedes Gerät, dass ich auch privat verwende spezielle Verwendungszwecke habe. Mit dem iPad und einer zugehörigen Bluetooth Tastatur schreibe ich gerne meine Blogpost oder längere Texte für die ich die das Macbook nicht benötige. Das Macbook wird hochgefahren, wenn es darum geht Briefe zu schreiben oder ein wenig zu coden. Das Netbook, so komisch es sich anhört habe ich eigentlich nur wegen der Steuer gekauft, da es bis letztes Jahr noch kein gutes Steuerprogramm für den Mac gab (das hat sich allerdings geändert). Das Nexus ist zum einen zum eintauchen in die Android-Welt gedacht und zum „schnellen“ surfen auf der Couch, oder als Nachrichtenticker und Webradio & digitaler Bilderrahmen. E-Books lese ich auf keinem der Tablets, da ich sie zum einen zu schwer dazu finde und zum anderen das lesen auf LCD-Screens nicht wirklich mag, hier greife ich immer wieder gerne auf einen e-Ink Reader zurück (kindle). Wie ihr seht haben die Geräte alle ihren Sinn und Zweck und das eine oder andere Tablet ist für unterschiedliche Anwendungen gedacht, daher finde ich es durchaus Sinnvoll für eine Firma wie apple ein iPad mini auf den Markt zu bringen, den die Ansprüche an die Geräte sind einfach unterschiedlich und auch dieses Gerät wird seinen Segment finden in dem es aufgehen kann. Zuerst werden es all diejenigen sein, die noch kein iPad besitzen, sondern gerne den Komfort den das iPad bietet auch „noch mobiler“ gerne hätten, und bei der Größe des iPad mini treffen die Leute aus Cupertino wohl genau den Nerv dieser Zielgruppe. Auch ist es konsequent die Produktfamilie einfach zu erweitern, denn die meisten Entwicklungskosten sind wohl im großen Bruder versenkt worden und das mini wird wohl schneller den ROI erreichen.

Aus meiner Sicht ist es ein logischer Schritt auch gegenüber der Konkurrenz ein kleineres Tabelt auf den Markt zu bringen, einfach um ein wenig mit den Säbeln zu rasseln und ein Zeichen im Sinn von „Das können wir auch“ zu setzen. Aus diesem Blickwinkel hat apple hier richtig gehandelt. Ein weiterer Punkt ist wohl auch eher ein psychologischer. Mal angenommen es gibt ein Produkt in 3 Ausführungen die sich nur minimal um Umfang unterscheiden. Produkt 1 ist die Standartversion, Produkt 2 die Premium und Produkt 3 die Deluxe Version die schon wieder so teuer ist, dass man es sich kaum leisten kann. Der Kunde ist nunmal so gestrickt, dass sich ein Großteil das Produkt 2 zulegen wird, da niemand nur den Standart will, aber auch gleichzeitig zu geizig ist das Produkt 3 zu kaufen. Alle 3 Produkte werden Absatz finden aber Produkt 2 wird wohl die Cash-Cow werden. Ebenso verhält es sich wohl auch mit der iPad Familie und den Überlegungen die apple hier angestellt hat.

Trotz aller Rechtfertigungen und Loblieder auf die Jungs aus Cupertino muss ich Ihnen auch ein wenig Kritik entgegenbringen. Zuerst einmal der Preis des iPad mini, in meinen Augen ist der zu hoch die Konkurrenz wie amazon oder google haben es vorgemacht und gezeigt, dass es auch günstig geht, warum muss apple unbedingt an seinem Alu-Unibody festhalten? Ein Plastikteil hätte es auch getan und zusätzlich hätten sie Kohle mit Zubehör (Hardcase/Shells) machen können um das Gerät zu schützen. In meinen Augen ist der Preis für das iPad mini zu hoch.

Als zweiten Punkt hätte ich noch das iPad 4 hier anzuführen, wenn man seine Jünger verärgern will macht man genau das was apple da getan hat, man bringt etwa nach einem halben Jahr ein „verbessertes“ Produkt raus und macht so Geräte die nur mal ein paar Monate alt sind zu „Altmetall“. Hier hat sich apple keine Freunde gemacht. Wie auch immer apple hat mal wieder gezeigt, dass sie machen können was sie wollen (was auch gut so ist) ein bitterer Beigeschmack bleibt allerdings ca. 1 Jahr nach dem Tod von Steve Jobs. Wie lange kann das gutgehen? Schließlich werden die Produkte zwar konsequent weiterentwickelt aber auf die „One more Things“ wird es in meinen Augen wohl nicht mehr geben und apple wird in sich immer schneller drehenden Hardware Welt wohl schwer tun mitzukommen und das obwohl sie einmal Lichtjahre vorraus waren.

Wie auch immer, man wird sehen was in der näheren Zukunft noch alles auf uns zurollt. Wie seht ihr die Sache?

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

4 Kommentare

  1. Die „Cash-cow“ ist ganz klar das iPad2! Ausgereift,bedient alle Bedürfnisse zu einem guten Preis! Selbst der Wiederverkaufspreis ist Top,selbst nach 1jahr Nutzung. Achso…ich mag mein Nexus 7 lieber als ein iPad Mini , der Preis ist einfach besser.

  2. Die „Cash-cow“ ist ganz klar das iPad2! Ausgereift,bedient alle Bedürfnisse zu einem guten Preis! Selbst der Wiederverkaufspreis ist Top,selbst nach 1jahr Nutzung. Achso…ich mag mein Nexus 7 lieber als ein iPad Mini , der Preis ist einfach besser.

  3. Mittlerweile sind ja noch mehr Modelle auf dem Markt und man sollte meinen, dass Aplle da nicht mehr so eine Vormachtstellung hat. Trotzdem kommt es mir so vor, als ob Apple das mit Abstand beliebteste Tablet produziert. Wahrscheinlich, weil sich so viele Konsumenten nicht intensiv damit auseinadersetzen. Was haltet ihr vom neuen Galxy Note? (http://salt.ch/shop/devices/phones/samsung/galaxy-note-3/) Mich reizt es schon, so ein Tablet einfach mit einem Stift zu benutzen, nicht mehr immer nur die Hand. Ist für manche Situationen durchaus sinnvoll!

  4. Mittlerweile sind ja noch mehr Modelle auf dem Markt und man sollte meinen, dass Aplle da nicht mehr so eine Vormachtstellung hat. Trotzdem kommt es mir so vor, als ob Apple das mit Abstand beliebteste Tablet produziert. Wahrscheinlich, weil sich so viele Konsumenten nicht intensiv damit auseinadersetzen. Was haltet ihr vom neuen Galxy Note? (http://salt.ch/shop/devices/phones/samsung/galaxy-note-3/) Mich reizt es schon, so ein Tablet einfach mit einem Stift zu benutzen, nicht mehr immer nur die Hand. Ist für manche Situationen durchaus sinnvoll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"