AudioGamingTestberichte

Xbox Wireless Headset – stellt bitte zuerst den Equalizer ein!

Mit dem Xbox Wireless Headset bietet Microsoft seit kurzem ein eigenes Xbox-Headset an das in Sachen Preis/Leistung einiges zu bieten hat. Ich habe mir das Headset einmal genauer angeschaut.

Der erste Eindruck

Schon beim Auspacken merkt man, dass Microsoft sich einiges bei der Entwicklung gedacht hat. Holt man das Headset aus der Verpackung fällt zunächst auf, dass es mit 310 Gramm überraschend leicht ist. Die Ohrpolster sind weich und das Polyurethanleder fühlt sich sehr gut an. Setzt man es auch drückt es nicht zu sehr an den Ohren, sitzt aber sicher genug um nicht bei jeder schnellen Kopfbewegung vom Kopf zu fallen. Die Ohrmuscheln umschließen die Ohren lassen aber auch noch ein wenig Platz, um genug Luft dran zu lassen. Zusätzlich isoliert der ganze Aufbau recht gut und dämpft die Außengeräusche recht gut ab. Die gute Passform filtert Umgebungsgeräusche auch ohne „Noise Cancelling“ sehr gut raus. Die Bedienung erfolgt über das Drehen an der Außenseite der Ohrhörer und ist recht simpel: Drehen an der rechten Ohrmuschel ändert die Lautstärkepegel, dreht man dagegen an dem linken, ändern Sie den Chat-Mix, also das Verhältnis von Spiele-Audio zu der Lautstärke Ihrer Mitspieler – im Prinzip eine Art Audio-Mixer mit dem ihr die unterschiedlichen Audio-Kanäle regeln könnt. Normalerweise muss man dies entweder über extra Hardware oder eine Software regeln, so habe ich das sonst noch nicht gesehen.

In der Verpackung findet man zudem lediglich*ein kurzes USB-C-Kabel (ca. 50cm) zum Aufladen und Anschließen bei sowie eine kurze Anleitung.

Geladen wird über USB-Typ C für 14h Spielspaß

Bevor ihr loslegen könnt, muss das Headset mit einem USB-C Kabel geladen werden. Laut Microsoft reicht eine Ladung bis zu 15 Stunden, was bei meinem Test auch recht gut hingekommen ist. Komplett aufgeladen ist das Wireless Headset in knapp drei Stunden, 30 Minuten Ladezeit reichen schon für eine Laufzeit von bis zu 4 Stunden.

Die Einrichtung des Xbox Wireless Headsets ist denkbar einfach: Der grüne Ein/Aus-Schalter an der linken Ohrmuschel fungiert nicht nur als eben jener, sondern auch als Sync-Knopf. Aktiviert den Sync*an der Xbox, ist das Wireless Headset blitzschnell gefunden und gekoppelt. Das Headset unterstützt übrigens bis zu zwei Verbindungen gleichzeitig, so könnt ihr nicht nur die Konsole verbinden, sondern gleichzeitig auch euer Smartphone mit dem ihr euch ebenso einfach verbinden könnt. Headset in den Mairing-Mode versetzen und über die Bluetootheinstellungen mit dem Smartphone koppeln.

Einrichten des Headsets

Für die Xbox und den PC gibt es für die Einrichtung die App „Xbox Zubehör“. Nachdem das Headset gefunden wurde, lassen sich Sound und Mikrofon anpassen. Der Equalizer in der Software erlaubt euch den Sound auf eure Vorlieben einzustellen. Wem das alles zu viel ist kann auch auf die Presets „Spiel“, „Film“, „Musik“, „Schwerer Bass“ und „Sprache“ zurückgreifen. Zusätzlich bietet die Option „Bass Boost“ die Möglichkeit, die tiefen Töne in vier Stufen zu verstärken.

Neben dem Equalizer gibt es die Option „Automatisch stumm schalten“, was bedeutet, dass das Mikrofon die meisten Geräusche ausblendet, wenn man nicht spricht. Dieses Feature lässt sich in den Stufen „Niedrig“, „Mittel“ und „Hoch“ einrichten oder abschalten. Vollkommen stumm geschaltet wird das Mikro aber nicht: Das Headset muss schließlich erkennen, wenn man wieder etwas sagt.

Ebenfalls könnt ihr hier die Helligkeit des Lichts am integrierten Mikrofonarm regeln. Über die sogenannte „Mikrofon-Überwachung“ könnt ihr dann noch das Monitoring der eigenen Stimme in drei Stufen anpassen. So hört man seine eigene Stimme zusätzlich über das Headset. Weitere Funktionen findet ihr dann noch unter Allgemein, u.a. den Chat-Mix den ihr aber auch wie bereits erwähnt über den Kopfhörer selbst regeln könnt. Unter „Headset-Audio > Headset-Format“ findet sich die Möglichkeit den Virtual-Surround-Sound zu aktivieren. Neben Stereo befinden sich hier die Optionen „Windows Sonic für Kopfhörer“, „Dolby Atmos for Headphones“ und „DTS Headphone:X“.
Windows Sonic ist und bleibt kostenlos. Für Dolby Atmos bekommt ihr mit dem Kauf ein kostenloses Probeabo bis zum 30. September 2021, dass ihr aktivieren könnt. Danach wird es leider kostenpflichtig.

Klang der überzeugt

Während des Zockens, habe ich nach ein wenig spielen mit dem Equalizer einen schön tiefen Bass, ohne die Klarheit zu beeinträchtigen. Mittlere und hohe Frequenzen werden sind klar und deutlich. In den Out-of-the Box Einstellungen war mir der Sound ein wenig zu fade, daher spielt unbedingt mit dem Equalizer, wenn es euch auch so geht. Nach ein paar Stunden spielen, Musik über das Smartphone hören, Videocalls oder einfach nur einen Film oder Serie anschauen bin ich doch schon sehr von dem Sound angetan, vor allem zu diesem Preis. Klanglich bewegt sich das Xbox Wireless Headset durchaus im Bereich um die 200 Euro, wenn nicht sogar höher. Ganz großes (Audio-) Kino Microsoft!

Das Mikrofon verrichtet für die Preisklasse ordentliche Arbeit. Der Klang ist sauber, und klar. Leider ist das Mikrofon fest durch einen kurzen beweglichen Arm mit dem Kopfhörer verbunden und lässt sich nicht abnehmen. Ihr könnt diesen zwar nach oben biegen seht in der Öffentlichkeit aber doch aus wie ein Alien mit Antenne, falls ihr damit Musik über das Smartphone hört. Aber damit kann man leben und die Konstruktion scheint stabil genug um mehrere Jahre das alles mitzumachen.

Xbox Wireless Headset
425 Bewertungen
Xbox Wireless Headset
  • Koppeln Sie Ihr Xbox Wireless Headset direkt mit Ihrer Konsole durch Xbox Wireless, ganz ohne Dongles, Kabel oder eine Basisstation zu benötigen
  • Erleben Sie höchste Klangqualität und maximalen Komfort mit dem Xbox Wireless Headset und tauchen Sie in Ihr Spiel ein mit Raumklangtechnologien wie Windows Sonic, Dolby Atmos und DTS Headphone:X
  • Die automatische Stummschaltung und Sprachisolierung reduzieren Hintergrundgeräusche auf ein Minimum und ermöglichen ungestörtes Chatten

Mein Fazit zum Xbox Wireless Headset

Ich habe eigentlich wenig zu motzen, für einen Preis von unter 100 Euro kann man sich über das Xbox Wireless Headset wirklich nicht beschweren. Der Tragekomfort ist wie ich finde angenehm und die Bedienung über die Scheiben an den Ohrmuscheln funktioniert reibungslos. Die Reichweite ist vollkommen ausreichend, wenn man den primären Einsatzzweck bedenkt, ich hatte zwar ab und an vereinzelte Abbrüche war dann aber auch in einem anderen Raum der Wohnung. Bei der Laufzeit hat Microsoft den Mund nicht zu voll genommen und hält was versprochen wurde. Lediglich das nicht abnehmbare Mikrofon kann man bemängeln, muss man aber nicht.

Der Klang ist angesichts der Preisklasse vollkommen okay, wenn man sich nicht an das ausgelieferte Klangprofil klammert, sondern den Equalizer bemüht. Tut ihr das, öffnet sich eine neue Welt, vor allem wenn ihr dann noch Dolby Atmos aktiviert werdet ihr (wie ich) hoffentlich angenehm überrascht.

Xbox Wireless Headset

Tragekomfort - 80%
Bedienung - 85%
Sound - 80%
Preis/Leistung - 89%

84%

Das Xbox Wireless Headset bietet fast alles, was man von einem Premium-Headset erwarten kann, und reiste euch noch nicht einmal ein allzu großes Loch in den Geldbeutel. Ich finde es sehr bequem, ordentlich verarbeitet und kann bequem über Bluetooth mit der Konsole oder einem anderen Gerät gekoppelt werden. Microsoft hat mit dem Xbox Wireless Headset ein wirklich gutes Headset für die Xbox auf den Markt gebracht: Guter Sound, clevere Bedienung und überzeugender Tragekomfort machen das Xbox Wireless Headset nicht nur für Xbox - Besitzer zu einer super Ergänzung.

Bei den hier angezeigten Produkten handelt es sich um Affiliate Links, bei einem Kauf unterstützt ihr meine Arbeit. Letzte Aktualisierung 21.04.2021 / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"