StreamingVideos

Disney+ bekommt Erwachseneninhalten und hebt die Preise an

Eins vorab, wer „Erwachseneninhalten“ an die Schmuddelecken in eurer Videothek denkt der kann gleich mit dem Lesen aufhören. Genauer handelt es sich dabei um einen Subchannel in dem Inhalte bereitgestellt werden soll die man nicht unbedingt mit dem sauberen Disney-Image assoziiert. Disney ist ein gewachsener Konzern der sich über die Jahre immer mehr Medienkonzerne wie Marvel. Lucasfilm, Hulu oder 21st Century Fox übernommen hat. Damit hat Disney auch die Rechte an der Produktionen übernommen. Die Inhalte von Lucasfilm (Star Wars) oder Marvel sollten allen bekannt sein, aber es gibt auch andere Inhalte wie z.B. die Stirb langsam Reihe oder gar Serien wie How I met your Mother gehören dazu. Nicht unbedingt kinderfreundlich und nicht unbedingt Inhalte die man zunächst mit Disney+ gleichsetzt. Diese Inhalte waren bis jetzt lediglich über andere Stream-Anbieter wie Amazon Prime Video oder Netflix verfügbar – dies soll sich nun ändern.

Der neue Star-Channel wird sich explizit an Erwachsene richten. Also das was zu „hart“ für das familienfreundliche Angebot von Disney+ ist. Das alles ist mehr oder minder schon seit Dezember bekannt, doch nun gibt es erste Anzeichen welche Inhalte wir in Deutschland gezeigt bekommen, das ist etwas schwieriger, da Lizenzen meist für jedes Land einzeln ausgehandelt werden und deswegen ein relativ großes Durcheinander herrscht, da Lizenzen meist für mehrere Jahre vergeben werden und nur schwer gekündigt werden können. Dazu kommt, dass einige Inhalte schlicht niemals für Deutschland gedacht waren und deshalb erst gar nicht in einer deutschen Fassung vorliegen, und wenn ist auch fraglich, ob die Rechte der Synchronisation überhaupt bei Disney liegen, es ist einfach schwierig.

Nun hat Disney aber einen ersten Trailer zum Deutschland-Start veröffentlicht und bestätigt darin auch den 23. Februar als Termin, an dem es losgeht. Der Trailer zeigt zunächst nicht all Zuviel Neuheiten, meist handelt es sich um ältere Inhalte, die man bereits kennt, da sind z.B. Lost, Desperate Housewives, Prison Break und Family Guy.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3RhciBUcmFpbGVyIiB3aWR0aD0iNzA4IiBoZWlnaHQ9IjM5OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9GMFpsSEY0cnhtST9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Mehr Inhalt = höhere Abo-Preise

Gleichzeitig wird Disney+ ab Februar 2021 aber auch teurer, denn schließlich wollen die ganzen Inhalte zukünftig auch bezahlt werden, daher sehen die Kosten von Disney+ ab Februar wie folgt aus:

  • Monatliches Abonnement: 8,99€
  • Jährliches Abonnement: 89,90€

Damit steigt der monatlichen Preis um zwei Euro, denn bislang kostet das Abo lediglich 6,99€ pro Monat. Das Jahresabo kostet aktuell noch 69,99 Euro im Jahr und wird mit Februar 2021 sogar ganze 20 Euro teurer.

Was man aber zukünftig genau zu sehen bekommt, bleibt wohl noch ein paar Tage geheim.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"