Smart Home

Doomba – Euer Staubsaugerroboter erstellt Level für Doom

Ein cleverer Spieleentwickler verwandelt Karten eines Roomba Saugroboters in Maps für die Mutter aller Shooter.

Programmierer Rich Whitehouse hat sich die Daten einmal genauer angesehen und dabei festgestellt, dass die diese recht präzise sind. Und was kann man mit Umgebungsdaten einer Wohnung besseres machen als sie in eine Karte für einen Ego-Shooter umwandeln – ähnlich den Level-Editoren die es damals gab nur halt mit Echtdaten und automatisch – nach ein paar Zeilen Code und ettlichen Tassen Kaffee war Doomba geboren.

Doomba erstellt aus Raumdaten des Saugroboters neue DOOM-Karten (Bild: Rich Whitehouse)

Wer im Besitz eines Roomba 980 oder eines anderen Saugroboter von iRobot der mit der Navigationslösung namens „SLAM“ arbeitet, kann auch gleich loslegen: per WiFi mit dem PC verbinden, woraufhin die Software die Daten des Roboters aufzeichnet. Mithilfe von Sensoren erzeugt der Roboter während des Saugvorgangs durch die Wohnung eine einfache 3D-Karte, auf deren Basis man Reinigungsrunde planen kann. Mit frei zugänglichen Tools kann dieser Datenbestand ausgelesen werden, vollkommen legal.

Sobald die Daten gesammelt sind, erhält man eine Datei, die über das DOOMBA Plug-in für Whitehouses Noesis-Software direkt in ein Doom-Level umgewandelt werden kann. Die Platzierung von Monster, Power-Ups und Waffen sowie die Texturen für die Wände kann man komplett dem Zufall überlassen. Alternativ kann man auch wählen, welches Grafikset verwendet wird und wie viele Feinde und Waffen unterschiedlichen Typs auf der Map spawnen. So könntet ihr zum Beispiel im Schlafzimmer starten, bevor ihr euch an der Kaffeemaschine ein Power-Up gönnt um dem Endgegener dann im Arbeitszimmer zu begegnen. Auf dem Weg dorthin müsst ihr euch natürlcih gegen allerlei Monster wehren und ballern was das Zeug hält.

Wer jetzt Bock hat in seinen eigenen 4 Wänden gegen Dämoen zu kämpfen, für die hat Whitehouse eine Anleitung auf seiner Homepage veröffentlicht.

 

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen