News

Blogger, der

Hier ein kleiner Text, den ich die letzten Tage aus einer Laune heraus geschrieben habe, er ist mir irgendwie wichtig und will ihn nicht irgendwo vergammeln lassen. Deshalb lasse ich ihn mal hier:

Ich will mich jetzt nicht unbedingt als A+ Blogger hinstellen, meine Artikel auf mobilegeeks informieren und erfüllen ihren Zweck, doch immer geht mi bei einem neuen Artikel die gleiche Frage durch den Kopf: „Ist es gut genug für die Leser?“ Manchmal sitze ich echt lange an einem Artikel, den ein Anderer in 20-30min runterschreibt. Ich versuche stets die Kluft zwischen genug Information für die Hardcore Techies als auch den Otto-Normal Leser zu überbrücken, ohne das eine oder andere Lager zu langweilen – das kann manchmal echt schwer sein und zu vielen Sätzen führen die später dann wieder gelöscht werden.
Ich habe für mich selbst den Anspruch unterhaltsam zu sein, ohne zu langweilen und das versuche ich auch in meinen Blogartikeln rüberzubringen. Das schönste ist dann meistens wenn ich einen ehrlichen Kommentar bekomme, egal ob positiv oder negativ – Feedback ist mir persönlich sehr wichtig, egal in welcher Form.
Das gleiche gilt eigentlich auch für meinen kleinen Blog hier der jetzt schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat (und übrigens auch schon über 1000 Einträge). Ich bin eigentlich kein Mann der großen Worte und nehme mir immer mal wieder vor ein paar mehr „Longreads“ einzustreuen, aber im letzten Jahr hat es noch nicht einmal geklappt wöchentlich einen Artikel zu schreiben. Ich bin von knapp 5k / Monat im Januar 2013 auf nicht einmal 1k Besucher „abgerutscht“, nebenbei habe ich immer mehr Projekte aufgemacht um verschiedene Dinge auszuprobieren, alle sind jetzt wieder geschlossen und die einzelnen Themen sind wieder hier im „Hauptblog“ gelandet, der halt kein spezielles Thema hat, auch keine Longreads oder Storytelling. Hauptsächlich ein paar Trailer zu Games oder Filmen und das ist halt mal so, so bin ich.
Ich will mit diesem Blog nicht die Weltherrschaft, ich will etwas Infotainment unter die Menschen in diesem Internet bringen. Wenn ich irgendwelche Testberichte hier veröffentlicht hätte, hätte sie kein Schwein gelesen deswegen ist es für mich auch wichtig weiter bei mobilegeeks zu schreiben, zum einen habe ich hier bessere Chancen überhaupt an ein Testgerät zu kommen bzw. liest dort jemand mein Gesabbel.
Reich, berühmt und Sexy werde ich dadurch leider nicht – im Gegenteil, manchmal muss ich sogar aus eigener Tasche das Rückporto für das Testgerät „auslegen“, damit ich das Gerät über das ich gerade mehr als 2000 Worte geschrieben habe zurücksenden darf. Irgndwo wollte mal ein youtuber ein Logo für Reichweite bekommen, da war das Geheule groß, aber über so etwas regt sich niemand auf (gefühlt). Ob ich das Geld irgendwie anders wieder reinbekomme sei dahingestellt, nicht jeder Blogger kann sich mit der Reichweite von mobilegeeks oder Bildblog brüsten, viele machen ihr Ding und sind glücklich damit wenn der eine oder andere Euro dabei rumkommt, aber zum leben reicht es bei den wenigsten. Ich bin einer von denen die das hier nur zum Spaß machen, wobei mir immer wieder der Gedanke kommt auch den einen oder anderen Euro damit zu verdienen. Mal schauen, aktuell bin ich ja auf Jobsuche und denke sogar etwas intensiver darüber nach den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Das alles sind aber Hirngespinnste und Varianten daz sind ebenfalls eine Option.
Das Know-How und die Fähigkeiten sind vorhanden, der Wille ebenfalls. Jetzt geht es wohl als nächstes darum in etwas mehr Filterblasen einzug zu halten um dann langsam aber sicher eine Basis für all das aufzubauen was da kommen wird. – No Risk, no Fun.
Ab sofort wird geklotzt, nicht gekleckert.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen