e-MobilityIFA 2019

Trekstor zeigt seine neuen e.Gear E-Scooter auf der IFA

Trekstor ist jetzt nicht unbedingt der Hersteller, den man in Sachen E-Scooter auf den Schirm hat, das könnte sich aber demnächst ändern, denn Trekstor hat unter dem Label e.Gear zur IFA ein paar interessante Modelle vorgestellt. Auch bei den E-Scootern bleibt Trekstor seiner Linie treu und möchte Technik zu einem erschwinglichen Preis anbieten. Alle e.Gear Modelle erfüllen verfügen über eine Betriebserlaubnis und sind somit für den Straßenverkehr zugelassen.

Wollen wir uns einmal die einzelnen Modelle anschauen:

Trekstor e.Gear EG30

Der EG 30 verfügt über einen bürstenlosen 350W Motor und Scheibenbremse hinten,  Multifunktionsdisplay inkl. Geschwindigkeits- und Ladestandsanzeige. Er soll mit einer Akkuladung bis zu 25 km erreichen. Gefahren wird auf verschleißfreie und fast unplattbaren 8,5-Zoll Honeycomb Reifen, die gleichzeitig als Federung dienen. Ein Führerschein wird für den Betrieb nicht benötigt. Der EG 30 kann zum einfacheren Transport einfach zusammengeklappt werden.

Technische Daten Trekstor e.Gear EG30

  • Zusammenklappbar: Ja
  • Abmessungen: 108 x 43 x 114 cm (aufgeklappt), 108, 7 x 43 x 49 cm
    (zusammengeklappt)
  • Gewicht: 14.1 kg
  • Reichweite: 20 – 25 km
  • Maximale Tragfähigkeit: 110 kg
  • Motorleistung: 350 W
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Steigung: bis zu 15%
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Lenkerhöhe: 114 cm
  • Höhenverstellbare Lenkstange: Nein
  • Reifengröße: 8.5″
  • Reifenart: Honeycomb
  • Antriebsart: bürstenlos
  • Beleuchtung: integriert
  • Bremse 1: Scheibenbremse
  • Bremse 2: elektrische Bremse
  • Material: Aluminium
  • Farbe: schwarz/grau
  • Batterie-Art: Li-Polymer
  • Akkukapazität: 36 V / 7.5 Ah / 270 Wh
  • Ladedauer: ca. 4 h
  • Akku austauschbar: nein
  • IP Schutzklasse: IP45
  • Displayanzeige: Tachometer, Batterieladestatus, Licht
  • Weitere Merkmale: Klingel, Ständer
  • Preis: 449 Euro UVP

Trekstor e.Gear EG31

Wer es etwas größer mag, für den ist der e.Gear EG31 geeignet, er verfügt über einen größeren Radstand als der EG30. Dadurch steht euch eine XXL Standfläche zur Verfügung. Der 350 W Motor soll zügig beschleunigen – auch bei einem Gewicht von bis zu 120 kg. Für zusätzlichen Komfort sorgen eine Federung sowie eine kräftige Scheibenbremse an der Hinterachse. Die maximale Reichweite liegt dabei bei 25 km und dank der 8,5-Zoll Honeycomb Reifen besteht auch bei längeren Fahrten kein Risiko eines Reifenschadens. Der Akku kann innerhalb von ca. 5,5 Stunden wieder komplett geladen werden kann.

Technische Daten Trekstor e.Gear EG31

  • Zusammenklappbar: Ja
  • Abmessungen: 105, 6 x 42 x 116, 6 cm (aufgeklappt), 105, 6 x 42 x 45 cm
    (zusammengeklappt)
  • Gewicht: 13,5 kg
  • Reichweite: 25 km
  • Maximale Tragfähigkeit: 120 kg
  • Motorleistung: 350 W
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Steigung: bis zu 15%
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Lenkerhöhe: 114 cm
  • Höhenverstellbare Lenkstange: Nein
  • Reifengröße: 8.5″
  • Reifenart: Honeycomb
  • Antriebsart: bürstenlos
  • Beleuchtung: integriert
  • Bremse 1: Scheibenbremse
  • Bremse 2: elektrische Bremse
  • Material: Aluminium
  • Farbe: schwarz/grau
  • Batterie-Art: Li-Polymer
  • Akkukapazität: 36 V / 7.5 Ah / 270 Wh
  • Ladedauer: ca. 4 h
  • Akku austauschbar: nein
  • IP Schutzklasse: IP45
  • Displayanzeige: Tachometer, Batterieladestatus, Licht
  • Weitere Merkmale: Klingel, Ständer
  • Preis: 599 Euro UVP

Trekstor e.Gear EG40

Der EG40 verfügt über 10 Zoll großen Luftreifen, die dank ihres Umfangs und ihrer Beschaffenheit in Kombination mit dem 350 W Motor für ein besonderes Fahrgefühl sorgen soll, da diese für zusätzliche Dämpfung sorgen. Das Highlight ist jedoch der im Holm integrierte und mit wenigen Handgriffen wechselbare Akku. So entfällt das Schleppen des E-Scooters in die Wohnung, lediglich der Akku muss mit in die Wohnung. Der verwendete Panasonic Akku kann direkt an den Strom angeschlossen und binnen 4 Stunden vollgeladen werden. Natürlich verfügen die EG40 Modelle ebenfalls über eine Scheibenbremse und ein Multifunktionsdisplay mit Geschwindigkeits- und Ladestandsanzeige.

Technische Daten Trekstor e.Gear EG40

  • Zusammenklappbar: Ja
  • Abmessungen: 105,6 x 42 x 116,6 cm (aufgeklappt), 105, 6 x 42 x 45 cm
    (zusammengeklappt)
  • Gewicht: 13,4 kg
  • Reichweite: 15-20 km
  • Maximale Tragfähigkeit: 120 kg
  • Motorleistung: 350 W
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Steigung: bis zu 15%
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Lenkerhöhe: 116,6 cm
  • Höhenverstellbare Lenkstange: Nein
  • Reifengröße: 10″
  • Reifenart: Luftreifen mit Autoventil
  • Antriebsart: bürstenlos
  • Beleuchtung: integriert
  • Bremse 1: Scheibenbremse
  • Bremse 2: Trittbremse
  • Material: Aluminium
  • Farbe: schwarz/grau
  • Batterie-Art: Li-Polymer
  • Akkukapazität: 36 V / 6, 4 Ah / 230, 4 Wh
  • Ladedauer: ca. 4,5 h
  • Akku austauschbar: ja
  • IP Schutzklasse: IP54
  • Displayanzeige: Tachometer, Batterieladestatus, Licht
  • Weitere Merkmale: Klingel, Ständer
  • Preis: 599 Euro UVP

Trekstor e.Gear EG60

Wer die EG60 fällt etwas aus der Reihe, denn das Design unterschiedet sich vom 08/15 E-Scooter. Da der wechselbare Akku sich im Holm befindet, ist dieser Zwangsweise etwas bulliger, was allerdings der Stabilität zugutekommt – Vorteil: die Tragkraft erhöht sich auf 150 kg. Der EG60 rollt sanft auf 8-Zoll Honeycomb Reifen. Wie bereits erwähnt, kann den Akku (wie beim EG40) mit zwei Handgriffen vom Gerät entfernen, extern laden und dann die Fahrt fortsetzen. Zusätzlich verfügt der Akku auch über einen USB-Ausgang und dient bei Bedarf als Powerbank, um bspw. ein Navigationsgerät für längere Ausfahrten zu betreiben. Dank 300 W Motor kommt man dabei zügig voran und die Kombination aus Tritt- und Motorbremse sowie eine Hinterradfederung sorgen für extra Sicherheit und hohen Komfort.

Technische Daten Trekstor e.Gear EG60

  • Zusammenklappbar: Ja
  • Abmessungen: 105 x 50 x 98 cm (aufgeklappt), 114 x 50 x 34 cm
    (zusammengeklappt)
  • Gewicht: 14 kg
  • Reichweite: 20-25 km
  • Maximale Tragfähigkeit: 150 kg
  • Motorleistung: 300 W
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Steigung: bis zu 18%
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • Lenkerhöhe: 98 cm
  • Höhenverstellbare Lenkstange: Nein
  • Reifengröße: 8″
  • Reifenart: Honeycomb
  • Antriebsart: bürstenlos
  • Beleuchtung: integriert
  • Bremse 1: elektrische Bremse
  • Bremse 2: Trittbremse
  • Material: Aluminium
  • Farbe: Weiß/Schwarz, Grau/Schwarz
  • Batterie-Art: Li-Polymer
  • Akkukapazität: 36 V / 7.8 Ah / 280.8 Wh
  • Ladedauer: ca. 5 h
  • Akku austauschbar: ja
  • IP Schutzklasse: IP55
  • Displayanzeige: Tachometer, Batterieladestatus, Licht
  • Weitere Merkmale: Klingel, Ständer
  • Preis: 749 Euro UVP

Trekstor e.Gear EG90

Der EG90 ist schon ein Blickfang, mit Allradantrieb mit 2 x 1000 W Dual Hub Motoren, 960 Wh Akkuleistung und 45 km/h in der Spitze

Trekstor bietet mit der EG90 Modell mehr als nur einen Tretroller. Der Roller, mit seinen an der Vorder- und Hinterachse agierenden, je 1000 W starken Motoren, beschleunigt in kürzester Zeit auf seine maximale Geschwindigkeit von 45 km/h. Gefahren wird auf 13“ großen Luftreifen. Mit 3 Schock-Absorber und dem 960 Wh Akku sollte eine ruhige Fahrt gewährleistet sein. Zwei Scheibenbremsen bringen euch schnell wieder zum Stehen. Für so viel Leistung benötigt ihr allerdings auch einen Führerschein der Klasse AM oder B notwendig ist, auch besteht Helmpflicht.

Der Trekstor e.Gear EG90 kann zum Transport schnell zusammengefaltet werden

Sobald mir die technischen Daten des Trekstor e.Gear EG90 vorliegen, werde ich diese hier noch einfügen.

Der e.Gear EG 90 wird ab Anfang Dezember ausgeliefert und soll 1499 Euro kosten

Das war’s dann auch mit den ersten E-Scootern aus dem Hause Trekstor, für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist meiner Meinung nach etwas dabei. Besonders spannend finde ich dabei die Modelle, bei denen man den Akku wechseln kann. Da man nicht unbedingt darauf angewiesen ist den kompletten Roller in die Wohnung zu tragen, sondern lediglich den Akku in die Wohnung schleppen muss. Auf den ersten Blick haben die Scooter einen guten Eindruck gemacht und waren gut verarbeitet. Trekstor will in diesem Segment massiv an neuen Kunden gewinnen und ist u.a. in Gesprächen mit MediaMarkt und Co. Auch ist es denkbar, dass Trekstor es demnächst schafft bei dem einen oder anderen Discounter zu landen, verwunderlich wäre es nicht. Leider hatte ich auf dem Messestand nur die Möglichkeit ein paar Meter mit den Scootern über den Stand zu rollen, ein richtiges Fahrgefühl kam dabei nicht rum.

Eins ev. noch – keines der vorgestellten Modelle verfügt über eine App, in der ihr den Roller tracken könnt, abschließen etc. Daher ist es notwendig, dass ihr ein zusätzliches Schloss dabei habt, wenn ihr nicht wollt, dass der Roller plötzlich weg ist. Alle Modelle können bereits im Trekstor Store vorbestellt werden und in den kommenden Wochen dann ausgeliefert.

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen