TestberichteWearables

Xiaomi Mi Band Pulse angetestet + Verlosung

Mi Band S1 Packshot
Das Xiaomi Mi Band S1 (rechts) und der Vorgänger im direkten Vergleich

Gadgets wären keine Gadgets, wenn sie sich nicht weiterentwickeln würden. So auch mit dem Xiaomi Mi Band S1 (oder Mi Band Pulse) geschehen. Nachdem der Vorgänger bereits durch seinen kleinen Preis (unter 20 Euro) und seiner Laufzeit von fast 4 Wochen sehr beliebt war, hat Xiaomi jetzt noch einen draufgesetzt und einen HR-Sensor verbaut. Das alles sogar ohne großartig an der Preisschraube zu drehen. Auch die Akkulaufzeit liegt weiterhin weit über der Laufzeit anderer Tracker.

Schon beim Auspacken fällt einem auf, das Xiaomi wirklich nicht viel an ihrem beliebten Fitnesstracker geändert hat. Auf den ersten Blick sieht das Mi Band S1 genau wie sein Vorgänger aus.

Mi Band S1 Hands on

Auf den ersten Blick scheint sogar der eigentliche Tracker sich nicht sonderlich verändert zu habe, die Änderungen sind minimal, so ist der neue Tracker etwas dicker und benötigt daher auch ein neues USB-Ladekabel, das Armband scheint ebenfalls noch das gleiche zu sein, ich konnte nicht wirklich einen Unterschied entdecken, auch den neuen Tracker in das alte Armband einzusetzen hat ohne Probleme funktioniert.

Der 45 mAh Akku ist mit dem mitgelieferten Ladekabel schnell geladen (ca. 45min) und soll dann bis zu 1 Monat halten – der Wert könnte sogar erreicht werden wenn ihr keine HR-Messung durchführt (aber dazu später)

Mi Band S1 Charger

Kommen wir auf den eigentlichen Unterschied zu sprechen: der neue HR-Sensor

Xiaomi hat es wirklich geschafft in den wirklich schon kleinen Fitnesstracker nun noch einen optischen HR-Sensor zu verbauen.

Mi Band S1 Vergleich

Wie ihr erkennen könnt, ist der Sensor direkt in das Gehäuse eingelassen, keine Ecken, keine Kanten. Wird der Tracker in das Armband einsetzt, liegt der Sensor auf dem Handgelenk auf ohne zu stören. Der komplette Tracker ist auch immer noch IP67 zertifiziert – Regen, Schwimmen, Duschen – alles kein Problem.

Xiaomi Mi Band S1 mit HR

Funktionsumfang

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Funktionen wie Schritte zählen, Schlaf überwachen oder bei einem Anruf vibrieren kommt nun also noch das messen der Herzfrequenz dazu.

Einige Besitzer des alten Mi Band haben ev. bereits den Punkt „Heart Rate“ entdeckt.

HR-Messung auf „Knopfdruck“

Wenn ihr euer Mi Band S1 mit eurem Smartphone und der App gekoppelt habt (Achtung: die App kann immer nur ein Band verwalten) könnt ihr genau unter diesem Punkt die Messung der Herzfrequenz starten.

Mi Band S1 Heartrate

Alles in allem kein Hexenwerk, wobei mir bereits aufgefallen ist, dass auch ein Ergebnis angezeigt wird, wenn das Band vor euch auf dem Tisch liegt. Als ich die Messungen des Bandes mit der Messung über die Moto360 verglichen habe sind mir nur Abweichungen von 2-3 Schlägen aufgefallen, das werde ich aber die nächsten Tage wohl noch ein wenig genauer beobachten müssen. Ebenso wie sehr sich die Messungen auf die Akkulaufzeit auswirken. Daher werde ich in den kommenden Tagen noch ein kleines Update nachreichen.

Fazit

201511091842405426

Xiaomi hat mit dem Mi Band S1 mal wieder der Konkurrenz vorgemacht wie es funktioniert, sie haben einen der weltweit erfolgreichsten Fitnesstracker noch attraktiver gemacht ohne den Preis zu erhöhen. Ich selbst habe den Tracker für 19$ vorbestellt (zwischenzeitlich war er sogar bei 40$), für diesen Preis kann man echt nicht meckern. Für kleines Gels bekommt man einen Tracker der die täglichen Aktivitäten aufzeichnet. Allerdings scheint es beim Einrichten des zwingend notwendigen Mi-Accounts stellenweise zu Problemen zu kommen, da Registrierungsmails nicht verschickt werden, das habe ich jetzt bereits schon mehrfach gehört, kann es selbst aber nicht bestätigen.

Ich werde die kommenden Tage mal noch ein wenig mit dem Band rumexperimentieren und die Ergebnisse dann hier nachtragen. Wenn ihr Fragen zu dem Band selbst habt, schreibt sie in die Kommentare.

Meine Bänder habe ich bei GearBest gekauft, ca. 1 Woche nach der Auslieferung waren sie dann da. Wer also noch ein Gadget für unter den Weihnachtsbaum sucht, sollte sich beeilen. Alternativ könnt ihr auch einmal bei ebay, BangGoods oder AliExpress schauen

Da war doch noch was mit „Verlosung“ im Titel!

Mi Band S1 Packshot

Ja, das mache ich manchmal um mehr Leser zu bekommen.

Aber weil ich ja kein Arsch bin, verlose ich unter allen die unter diesem Artikel einen „inhaltlich sinnvollen Kommentar mit mehr als 12 Wörtern hinterlassen“ 1 x das Mi Band S1 und 1 x das Mi Band.

Das Mi Band S1 ist brandneu und noch orig. verpackt, das Mi Band ist bereits für einen Test benutzt worden.

Wer also einen der beiden Tracker gewinnen möchte sollte einen Kommentar hinterlassen mit mindestens 12 Wörtern!

Wie immer gilt: mein Gewinnspiel – meine Regeln. Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Geld & Co. Wem das nicht passt sollte weitergehen.

Ich würde mich auch freuen, wenn ihr den Beitrag teilt – ist keine Pflicht, aber nett!

Das Ende des Gewinnspiels ist der 23.12.2015 23:59:59 Uhr

Disclaimer: Ich habe die beiden Bänder von meiner eigenen Kohle gekauft, nix sponsored Post etc. Und ja…ich sollte mir mal was überlegen um die Fotos besser auszuleuchten.

Aus und vorbei: Die Gewinner wurden gerade informiert. Herzlichen Glückwunsch an Jens und Ben.

0
Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

30 Kommentare

  1. Einen inhaltlich sinnvollen Kommentar,
    das ist doch eigentlich nicht schwar.
    Ich setz‘ darum noch einen drauf,
    und schreib ein Gedicht mit Wörtern zuhauf.
    Mehr als 20 sind’s schon geworden,
    die Gedankengänge scheinen verworren.
    Gewinnen will ich, das ist doch klar,
    mal seh’n obs klappt – Jucha

  2. Ich frage mich, wie die es schaffen das Gerät zu diesem Preis anzubieten. Bislang konnte ich dennoch nicht dazu durchringen es zu kaufen. Bin wirklich angetan vom dem Device. Die Alternativen scheinen im Vergleich maßlos überteuert.
    Ohne Display finde ich das sogar angenehm. Sonst schaut man immer nur drauf 🙂

  3. Hallo Torsten,

    ich bin ehrlich: so ein Teil hätte ich schon mal gerne. Schließlich sind wir doch alle ein bißchen daran interessiert, sich selbst ein bißchen zu überwachen und zu monitoren.

    Ich weiß nicht, ob ich dann mein Verhalten direkt ändern würde, aber trotzdem reizt mich der Gedanke an einen solchen Tracker sehr (die Frau liegt mir damit zudem schon lange in den Ohren).

    Also falls es mich/uns treffen sollte: ich nehme die Wahl gerne an! 🙂

    vg Mädchenpapa (aus der Südpfalz)

    PS: Ich finde die Bilder gar nicht so übel! 😉

  4. Ich habe den Vorgänger, war leider aber nicht zufrieden wegen der Ungenauigkeit. Vielleicht kann mich ja das neue Band überzeugen. Würde mich über den Gewinn freuen. 🙂

  5. Meine Frau ist schon seit einer Weile auf der Suche nach einem gescheiten Fitnesstracker. Nachdem sie die LG Watch R und die Pebble testen konnte und für nicht akkurat genug befunden hat, kauften wir im ePlus Shop den Samsung Fitness Tracker. Dieser war ganz gut, aber kam nachdem sie ihn einmal verliehen hatte nicht wieder zurück. Aus lauter Verzweiflung kaufte sie sich dann bei Pearl einen für 14,95 €, der leider mehr versprach, als er halten konnte.

    Das Mi Band wäre, nachdem die es ja bereits getestet und für gut befunden hast, ein ideales Weihnachtsgeschenk, was zusätzlich noch den Vorteil hätte, dass ich endlich mal wieder Pluspunkte bei ihr sammle 😉

    In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen vierten Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Andreas

  6. Hallo, ich hatte vor einiger Zeit meine pebble gegen eine android wear zwecks Funktionsumfang getauscht. Das war ein großer Fehler! Einen Tag Akkulaufzeit bei einer Uhr macht man eben nur ein paar Wochen mit. Seitdem habe ich kein Armband gadget mehr, ein mi Band wäre da die perfekte Wahl.

  7. Inhaltlich sinnvoll ist recht viel verlangt, oder?

    Probier ich mal mein Glück:
    Als fauler Informatik-Azubi hab ich mit Fitness nicht viel am Hut, im Gegenteil sogar, ich verstehe absolut nicht wieso genau diese Fitnesstracker überhaupt dermaßen boomen.
    Tja.
    Trotzdem hab ich nach dem Lesen über das Bändchen da oben jetzt doch irgendwie Interesse dran gefunden. Die Herzfrequenzmessungen klingen reizvoll, Schritte hab ich immer schon gerne gezählt und in nem Meeting mitkriegen, dass am Handy nach mir verlangt wird könnte mir eine extrem teure Smart Watch ersparen.

    Naja, wie auch immer die Verlosung ausfällt…
    Da das Schmuckstück ja um die 19€ kostet, werd ichs mir vielleicht sogar selbst bestellen, sobald feststeht wie zuverlässig die Technik sich verhält!

    Nunja, lange rede kurzer Sinn, 12 Wörter folgen:

    Ich wünsche allen, die am Gewinnspiel teilnehmen alles, alles gute! Viel Glück!

  8. Nachdem ich mir im Sommer beim Basketball spielen die Achillessehne gerissen habe und daraufhin lange zwangsweise sportlich pausieren musste, bin ich gerade dabei wieder etwas fitter zu werden. Zur Motivation überlegte ich mir, dass ich mir für 2016 einen Halbmarathon vornehmen könnte. Allerdings bin ich davon noch sehr weit entfernt (schaffe momentan max. 5-6km und war auch nie ein begeisterter Läufer) und nicht sicher, ob ich dieses Vorhaben auch umsetzen werde.
    Um an den dunklen Tagen in der Winterzeit trotzdem etwas in Bewegung zu bleiben gehe ich aktuell gerne etwas mehr zu Fuß – z.B. von der Arbeit nach Hause (ca. 4km).
    Ich könnte mir vorstellen, dass mir ein solcher Fitnesstracker dabei durchaus etwas Motivation geben könnte. Leistungssteigerungen in Zahlen ausgedrückt quasi ’schwarz auf weiß‘ sehen zu können treibt vielleicht nochmal an. 🙂

  9. Nachdem ich mit den Google Android Wear Smartwatches unter iOS leider keine Fitness-Daten sycen kann, würde mich das neue Miband S1 sehr interessieren. Wäre außerdem ein tolles Weihnachtsgeschenk! 🙂

  10. Interessiere mich schon länger für das Mi Band S1. Habe derzeit noch das normale Mi Band im Einsatz und zwar stets zufrieden mit dem Gadget, auch wenn es hier und da einige Verbindungsprobleme gab. Hat sich aber glücklicherweise nach einem Update gelegt.

    Der Grund für das Mi Band S1 ist natürlich der zusätzlich integrierte Pulsmesser und das alles bei einem so geringen Preis. Was mich noch ein wenig stört ist die Tatsache, dass man immer manuell messen muss, womöglich schiebt aber Xiaomi da noch ein Softwareupdate nach und das ganze passiert dann im Hintergrund.

    Dementsprechend würde ich mich riesig über das Mi Band S1 freuen 🙂

  11. Obwohl mich es mich etwas stutzig macht, dass auch etwas angezeigt wird, wenn das Ding nur auf dem Tisch liegt, würde ich das Ding trotzdem gerne mal testen.
    Ich hoffe die Möglichkeit einer automatischen, regelmäßigen Messung des Pulses wird noch per Update nachgereicht, auch wenn das sicherlich ganz schön am Akku zieht.

  12. Huhu 🙂

    Ich habe vor einiger Zeit mit dem Laufen angefangen nach mehrjähriger Pause und ich bin erschrocken, wie wenig ich den Pulsbereich im Gefühl habe. Da waren fix mal 160 erreicht, wo ich das Gefühl hatte „geht doch noch“. Und da ich vom Grundsatz her eher die Marke Kontrollfreak bin, würde ich gerne gewinnen und das alles besser im Blick behalten.

    Schöne Feiertage und liebe Grüße,

    Melanie

  13. Ich hab das erste MiBand, und obwohl ich eigentlich mit der Leistung zufrieden bin, im Alltag ist Plastikarmband zu schlecht. Der Tracker ist immer wieder rausgefallen. Alternative Armbänder wären schön.

  14. So einen Tracker könnte ich gebrauchen,
    mein Herz ist am verfetten und das kommt nicht vom Rauchen,
    ich müsste mich mal wieder mehr bewegen,
    da käme ein Tracker doch wahrlich sehr gelegen.
    Beim Fitness ist es wie in der Liebe,
    schlägt das Herz nicht im gleichen Takt dann gibt es Hiebe,
    von daher wünsch ich mir das Teil mit der Herzfrequenzmessung,
    vielen Dank, nein – dieser Kommentar ist keine Erpressung.
    Blog weiter über interessante Dinge,
    blogge bloß nicht über Eheringe,
    es sei denn sie sind digital und im Trend,
    ansonsten bekommst du von mir einen Rant.
    So, das war es nun, genug gereimt,
    andere könnten auch sagen: genug geschleimt.
    Frohes Fest und schöne Tage,
    ich komme wieder, gar keine Frage.

  15. Auch ich hinterlasse hier mal ein Kommentar (nicht ganz uneigennützig :P). Bis jetzt habe ich mich irgendwie immer gegen Wearables und Fitness-Tracker gesträubt, da sie einfach zu teuer sind und wenig Akkulaufzeit haben. Das MiBand ist ja beides nicht. Allerdings war auch dort immer die Frage, ob sich so ein Ding für mich lohnt. Deshalb bietet sich jetzt für mich die Gelegenheit so ein Teil mal zu testen und vielleicht doch auf den Geschmack zu kommen 😉

  16. Ich habe diverse Tracker hinter mir. Withings, Fitbit, und so weiter. Bin eigentlich total angetan davon, aber wasserfest ist bei mir immer ein muss 🙂 Akkulaufzeit haben sie ja alle und bei XIAOMI macht man eh nix verkehrt – guter Test!

  17. Ich bin dann mal ein sinnvoller Kommentar.
    Na okay Spaß bei Seite.
    Das Mi Band S1 wäre wirklich cool um tagsüber mal zu sehen was für ein Puls ich habe.
    Joa mehr fällt mir nicht weiter ein.

    Auf jeden Fall aber ein toller Testbericht!

    In dem Sinne allen ein frohes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch 🙂

  18. Ich denke, dass das Mi Band ein echt cooles Gadget ist. Besonders zum joggen gehen ist das kleine Teil wahrscheinlich sehr praktisch, weil es ja so klein ist.
    Naja ich hoffe einfach mal das ich gewinne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen