Wearables

Xiaomi Mi Band 3 – der Nachfolger des erfolgreichen Fitness-Trackers ist da

Lange mussten Fans auf den Nachfolger des beliebten Fitnesstrackers Mi Band warten. Xiaomi hat es diese Woche in China vorgestellt und gezeigt was es alles für neue Tricks drauf hat.

Größeres Display, größerer Akku

Beim Display setzt Xiaomi weiterhin auf das bekannte monochrome OLED, um wohl wieder auf die riesige Akkulaufzeiten zu kommen. Allerdings wurde die Displaygröße auf 0,78 Zoll mit einer Auflösung von 128 x 80 Pixeln erhöht um es noch besser ablesen zu können. Xiaomi spricht aktuell von einer Akkuladung von über 20 Tage, was wenn man sich die Vorgänger anschaut auch gut sein kann. Der Akkuk verfügt nun über eine Kapazität von 110mAh, was ebenfalls dafür spricht.

 

Das Design des Mi Band 3 orientiert sich ebenfalls an dem bekannten Design. Der Tracker besteht aus 2 Teilen:  dem Armband und einem Tracker, der aus komplett entfernt werden kann um ihn ggf. auch in ein anderes Armband oder einen Clip für die Hose zu stecken.
Was jedoch neu ist sind beim Xiaomi Mi Band 3 die verschiedene Wischgesten, so kann man durch hoch und runter swipen zwischen den Features wechseln, ein Druck wechselt die Modi des ausgewählten Features. Der Tracker kann aber auch ein paar neue Tricks, so o ist es jetzt möglich, Anrufe über das Armband anzunehmen. Das Band soll nun bis 5 atm wasserdicht sein, was einer Tiefe von 50 Metern entspricht. So kann das Band endlich auch bedenkenlos beim Schwimmen getragen werden. Der integrierte Pulsmesser misst die Herzfrequenz des Trägers, der Schrittzähler zeigt die pro Tag gelaufene Strecke in Schritten und umgerechnet in Kilometer an. Außerdem gibt es weiterhin einen „Bewegungsalarm“, falls man mal wieder zu lange vor dem Rechner festsitzt. Gepaired wird das Mi Band 3 via Bluetooth 4.2 und über die hauseigene Mi Fit App gesteuert.
Das Mi Band 3 wird es in drei Farben geben, Rot, Schwarz und Marineblau. Mal schauen wie schnell die Zubehörindustrie hier wieder Armbänder und Clips in den unterschiedlichsten Farben und Formen auf den Markt bringt.

Preis und Verfügbarkeit des Mi Band 3

Der günstige Preis war wohl ein Kaufkriterium für die Vorgängermodelle, warum sollte Xiaomi also von dieser Strategie abweichen – Das Xiaomi Mi Band 3 wird in China für umgerechnet 23€ verkauft, da man in Europa da ja zunächst mal nicht rankommt, müsst ihr wohl zu einem Import greifen. Aktuell könnt ihr das Band u.a. bei TradingShenzen für unter 40 Euro bestellen (zzgl. Versandkosten), der Versand erfolgt dann aus China und kann ein wenig dauern. Allerdings könnte es auch noch sein, dass es im EU Warehouse gelistet wird, was zu wesentlich kürzeren Lieferzeiten führen könnte – genaueres (ob und wann) konnte man mir allerdings auf Anfrage noch nicht sagen.
Das erste Unboxing des Mi Band 3 ist ebenfalls schon im Netz zu finden – und so kacke sieht es noch nichtmal aus.

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen