SmartphoneWearables

Xiaomi Mega-Event: das wurde vorgestellt

Ich bin von den fast täglichen Vorstellungen von Xiaomi mittlerweile dezent genervt, die kürzlich vorgestellten Geräte will ich euch aber dennoch nicht vorenthalten.

Mi 11 Ultra, Mi 11 Lite (5G), Mi 11i, Mi Smart Band 6 und Mi Smart Projector 2 Pro hatte Xiaomi bei seinem großen Mega-Event viel im Gepäck.

Xiaomi hat für den Frühling viel vor. Nachdem Ende 2020 das Xiaomi Mi 11 offiziell vorgestellt wurde, erweitert der Konzern sein Sortiment mit stärkeren, schwächeren und anderen Versionen des Flaggschiffs. Aber auch andere Produkte des Öko-Systems hatte Xiaomi dabei.

Xiaomi Mi 11 Ultra

Ohne viel Blabla hier gleich die technischen Daten des Schwergewichts.

Prozessor Qualcomm Snapdragon 888
Snapdragon X60 5G Modem
Arbeitsspeicher 12 GB LPDDR5
Speicher 256 GB UFS 3.1 Speicher
Display 6,81″ AMOLED-Display mit 120Hz
3200×1440 Pixel (515ppi)
1700 nits Spitzenhelligkeit
Dolby Vision®, HDR10 +1,1-Zoll-AMOLED-Display auf der Rückseite
126 x 294, 450 Nits Spitzenhelligkeit
Kamera Selfiekamera:
20MP Frontkamera
1: 2,2, 0,8 μm Pixelgröße, 1,6 μm
Hauptkamera:
50MP Weitwinkelkamera
1 / 1,12 „Sensorgröße, 1,4 μm Pixelgröße, 2,8 μm
1: 1,95, 8P-Objektiv, OIS- und dToF-Laserfokus
8K-Videoaufnahme, Nachtmodus
Ultra-Weitwinkel:
Ultraweitwinkelkamera
0,8 μm Pixelgröße, 1,6 μm, f / 2.2
Unterstützt Makroaufnahmen
8K-Videoaufnahme, Nachtmodus
Tele-Kamera
48MP
5-facher optischer Zoom, 10-facher Hybridzoom, 120-facher Digitalzoom
1 / 2,0 ”-Sensorgröße, 0,8 μm Pixelgröße, 1,6 μm
f / 4.1, Unterstützt OIS, PDAF
8K-Videoaufnahme, Nachtmodus
Akku 5.000mAh Akku
67W kabelgebundene Turboladung
67W kabelloses Turboladen
10W Reverse-Charging
Besonderheiten IR-Blaster, multifunktionales NFC
Fingerprintreader im Display
Bluetooth 5.2, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/ax, 2.4G/5G, Wi-Fi 6
IP682
Abmessungen, Gewicht und Farben 164.3mm x 74.6mm x 8.38mm
234g
Keramikweiß & Keramikschwarz
Preis mindestens 1199€

Das Xiaomi Mi 11 Ultra soll sich speziell an Smartphone-Fotografen und Videokünstler richten. Es ist der Nachfolger des Mi 10 Ultra, das nie auf den europäischen Markt geschafft hat.

Xiaomi Mi 11i

Hierbei handelt es sich um eine leicht abgewandelte Form des bereits erschienen Xiaomi Mi 11. Größter Unterschied ist das flache Display (endlich) und die neue Position des Fingerabdrucklesers.

Prozessor Qualcomm Snapdragon 888
Snapdragon X60 5G Modem
Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR5
Speicher 128 oder 256 GB UFS 3.1 Speicher
Display 6,67″ AMOLED-Display mit 120Hz
2400×1080 Pixel
HDR10+
Kamera Selfiekamera:
20MP Frontkamera
1: 2,45
Hauptkamera:
108MP, 1 / 1,52 „Sensorgröße
0,7 μm, 9-in-1-Binning zu einem großen 2,1 μm-Pixel
Ultra-Weitwinkel:
8MP
f / 2.2, FOV 119 °
Tele-Kamera
5MP
1: 2,4, AF (3 cm bis 7 cm)
Audio-Zoom, Dual-Video, Nachtmodus 2.0, KI-Kino mit einem Klick,
Vlog-Modus
Akku 4.520mAh Akku
33W Schnellladung
In-Box-Ladegerät: 33W
Besonderheiten IR-Blaster, multifunktionales NFC
Fingerprintreader im Powerbutton
Bluetooth 5.2, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/ax, 2.4G/5G, Wi-Fi 6
Abmessungen, Gewicht und Farben 163,7 mm x 76,4 mm x 7,8 mm
196 g
Celestial Silver, Frosty White und Cosmic Black
Preis mindestens 649€

Viele Abstriche müssen Käufer Mi 11i auf dem Papier nicht machen. Das fehlende drahtlose Laden schmerzt etwas. Zumindest 15 Watt wären sicherlich möglich gewesen – das normale Mi 11 kann es. Das flache Display, macht es aber trotzdem sehr verlockend.

Abgesehen davon bekommen Käufer auch hier den neuesten Qualcomm Snapdragon SoC, viel Arbeitsspeicher und mit knapp 400ppi immer noch richtig viel Display-Schärfe. Auch hier werden die finalen Preise und Verfügbarkeiten für Deutschland noch separat von Xiaomi bekannt gegeben.

Xiaomi Mi 11 Lite (5G)

Diese beiden Smartphones unterscheiden sich nur in wenigen Dingen. Der größte Unterschied ist der SoC. Die „5G“-Version des Xiaomi Mi 11 Lite hat einen schnellere Snapdragon 780G (5nm), während die LTE-Version noch auf einen 732G (8nm)-SoC setzt.

Smartphone Mi 11 Lite Mi 11 Lite 5G
Farben Boba Black, Peach Pink, Bubblegum Blue Trüffelschwarz, Mintgrün, Zitrusgelb
SoC Qualcomm Snapdragon 732G Qualcomm Snapdragon 780G
Display
6,55 ”AMOLED, 90Hz
2400 x 1080 FHD +
HDR10+
RAM 6 GB LPDDR4X 8GB LPDDR4X
Speicher 64 oder 128GB UFS 2.2 128GB UFS 2.2
1. Kamera
64MP Hauptkamera
1 / 1,97 ”Sensorgröße, 0,7 μm 4-in-1 bis 1,4 μm
1: 1,79 Blende, 6P-Objektiv
Kontrast-Autofokus
2. Kamera
8MP Ultra-Weitwinkelkamera
1/4 ”Sensorgröße, 1,12 μm
1: 2,2-Blende, 5P-Objektiv
3. Kamera
5MP Telemakro-Kamera
1,5 Zoll, 1,12 um, 4P, f / 2,4
Kontrast-Autofokus, 3-7 cm
Selfie-Kamera 16MP 20MP
Konnektivität Dual SIM
Bluetooth 5.1
Wi-Fi 5
NFC and IR blaster
USB Type-C
Dual 5G SIM
Bluetooth 5.2
Wi-Fi 6
NFC and IR blaster
USB Type-C
Akku
4.250 mAh
33 W Schnellladung,
33 W In-Box-Ladegerät
Größe/ Gewicht 160.53mm x 75.72mm x 6.81mm/ 157g 160.53mm x 75.72mm x 6.81mm/ 159g
UVP mindestens 299 Euro mindestens 369 Euro

Jenseits davon setzen beide Modelle des Xiaomi Mi 11 Lite auf ein 6,55″-AMOLD-Panel, welches dazu noch mit 90Hz auch noch eine höhere Bildrate auch in der Mittelklasse positioniert. Dazu punktet beide Modelle mit einer Tripple Kamera.Mehr (Arbeits)-Speicher, schnelleres WiFi und etwas mehr Zukunftssicherheit dankt 5G würden mich im ersten Moment eher zum Xiaomi Mi 11 Lite 5G tendieren lassen. Die genauen Preise und Verfügbarkeiten wird Xiaomi auch hier erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Xiaomi Mi Band 6

Das Xiaomi Mi Band 6 wird durch ein 1,56″ AMOLED-Display punkten. Der Vorgänger hatte noch auf ein 1,1″-Panel gesetzt und dessen Vorgänger auf ein 0,95″-Display. Verglichen mit dem Mi Band 4 wird das Mi Band 6 etwa 50% größer sein. Derweil werden 326ppi dafür sorgen, dass Inhalte scharf genug dargestellt werden können.

Xiaomi hat auch noch neue Trainingseinheiten in das Mi Band 6 gepackt. Statt bisher 15 sind es jetzt insgesamt 30. Dazu werden sechs gängige Fitness-Aktivitäten automatisch erkannt. Ebenfalls neu hinzugekommen ist eine erweiterte Funktionen zum Schlaf-Tracking und SpO2-Messung. Wirklich akkurat sind solche Messungen am Handgelenk allerdings nicht.

Wer jetzt gehofft hat, dass das größere Gehäuse auf für einen größere Batterie und damit für eine längere Akkulaufzeit sorgen würde, muss sich auf eine kleine Enttäuschung gefasst machen. Es kommt der gleiche 125mAh-Akku des Vorgängers zum Einsatz. Die Akkulaufzeit liegt laut Xiaomi also weiterhin bei 14 Tagen. Preislich startet die UVP auch in der gleichen Liga wie das Mi Band 5 – 44,99 Euro.

Xiaomi Smart Projector 2 Pro

Auch das eigene Heimkino möchte Xiaomi mit einem neuen Beamer bereichern. Mit 1920 x 1080 und 1300 ANSI-Lumen, HDR10 und einen besseren Farbkontrast will man Kunden überzeugen. Zwei eingebaute 10Watt Lautsprecher mit DTS-HD- und Dolby Audio sollen zur klanglichen Untermalung beitragen.

Für die Software ist Android TV 9.0 (inklusive Chromecast- & Google Assistent-Unterstützung) zuständig. Bei den Ports steht HDMI 2.0, HDMI 2.0/ARC, 2x USB 2.0, AV Input, S/PDIF, 3,5mm Klinken und RJ45 bereit. Preislich werden hier mindestens 999€ fällig. Den genauen deutschen Preis und Verfügbarkeit wird Xiaomi noch gesondert bekannt geben.

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"