Smartphone

Honor V20 (View 20) vorgestellt – 48 MP-Cam, In-Display Cam und Kirin 980

Wie immer wenn es um die Vorstellung eines neuen Smartphones geht, wurde auch über das neue Smartphone der Huawei Tochter Honor einiges „geleakt“. Ob es sich bei den Leaks wirklich um gechwätzige Mitarbeiter, Zulieferer etc. habdelt, sei mal dahingestellt – Es könnte sich genauso gut um clevere Werbung der Hersteller sein um den Hype an einem Gerät zu schüren und potzenzielle Kunden vom Kauf eines anderen Gerätes abzuhalten. Das ist aber ein anderes Thema zu dem ich noch einmal einen gesonderten Artikel schreiben will (wenn ich mal dazu komme). Jetzt ist das Honor V20 (oder View 20 wie es bei uns heissen wird) nun offiziell im Heimatmarkt China vorgestellt worden. Europa und der „Rest der Welt“ muss wohl noch bis zum 22. Januar warten.

Honor sieht das V20 als Flaggschiff und verpasst ihm kurzerhand einen Kirin 980-SoC, wie er auch im Mate 20 von Huawei oder im hauseigenen Honor Magic 2 verbaut ist. Auch beim Thema Kamera legt man mit dem View 20 ordentlich vor, so verfügt die Selfie-Cam über 25 Megapixel und einer Blende von f/2.0. Wer als Hauptkamera nun allerdings auch eine Dual- oder gar Triple Cam erwartet, wird enttäuscht werden. Lediglich ein Sensor (+ ein sogenanntes TOF-Modul) ist im View 20 verbaut – dieser hat es jedoch in sich, das TOF-Modul soll lediglich für so fancy 3D-Krams genutzt werden, über den man in ein paar Jahren gar nicht mehr spricht.


Das verwendete IMX586-Modul ist mit 48 Megapixeln sehr hochauflösend. Jedoch wird der Sensor eohl nicht komplett für Fotografie ausgeschöpft (max. 5760 × 4304 Pixel) werden, sondern um u.a. mehr Bildinformation zu sammeln und diese über ein Binding für besser Lichtausbeute zu nutzen (wie bereits im Huawei P20 Pro). 4K-Video-Recording wird mit maximal 30 fps unterstützt, bei 720p gibt es eine Super-Zeitlupe mit 960 fps. Das ganze wird mit der aus anderen Geräten bekannten KI zusätzlich noch unterstützt. Die KI ist dabei wie immer optional, falls man die teilweise aggressiven Farbwerte nicht mag.

Das 6,4 Zoll-Display ist ein TFT-Panel mit einer Auflösung von 2.310 x 1.080 Pixeln und einer 92 prozentigen Screen-to-Body-Ratio. Das wird u.a. durch ein Loch im Display erreicht in dem die Frontkamera untergebracht ist. Neben diesem Hauptsensor mit F/1.8 Blende hat Huawei zudem eine Stereo 3D-Kamera integriert, die als TOF-Modul primär für 3D-Modelling und AR-Anwendungen zuständig ist.

Eine weitere Neuerung die genannt wurde, ist die Fähigkeit die Internetverbindung zu optimieren, dazu wurde das Honor View20 mit einer Technik namens Link Turbo ausgerüstet die Wi-Fi und 4G LTE bei Bedarf kombiniert NICHT wechselt. Erkennt das Smartphone ein lahmes Wi-Fi-Netzwerk, kann zusätzlich 4G genutzt werden. Beim Bluetooth setzt Honor zudem auf die neueste Version 5.0, NFC ist selbstverständlich auch verbaut.

Beim Betriebssystem setzt Honor auf das aktuelle Android 9 Pie. Als Bedienoberfläche kommt mit „Magic UI“ eine neue Variante zum Einsatz, die das besherige EMUI ersetzt.

Beim Arbeitsspeicher kann man zwichen 6 GB oder 8 GB wählen. Beim integrierten Speicher zwischen 128GB und 256 GB. Die Akkukapazität word mit 4000 mAh angegeben, was mehr als ausreichend sein sollte um durch den Tag zu kommen.

Wer Honor kennt, kennt auch die kleinen Haken an den Modellen, so hat das View 20 keinen in-Display Fingerprint-Sensor sondern einen klassischen Sensor direkt unter der Kamera. Das Honor V20 gibt es in fünf unterschiedlichen Farb-Varianten, darunter zwei Rot- und zwei Blautöne, die je nach Blickwinkel ein „V“ zeigen und Schwarz.

In China wird das Honor View 20 noch dieses Jahr ausgeliefert. Der Preis für das kleinste Modell startet bei ca. 380 Euro (umgerechnet), das teuerste Modell liegt bei ca. 510 Euro. Was das Gerät dann bei uns kosten wird werden wir dann am 22. Januar erfahren.

Technische Daten Honor View 20

  • 6.4-inch FHD+ IPS display @ 1080 x 2310 px, 398ppi
  • 91.82% screen to body ratio
  • 2.6GHz Octa-core HiSilicon Kirin 980
  • 2 x 2.6GHz Cortex A76
  • 2 x 1.92GHz Cortex A76
  • 4 x 1.8GHz Cortex A55
  • Mali-G76 MP10 GPU
  • 6GB, 8GB RAM
  • 128GB, 256GB internal storage
  • 48MP 0.8µm Sony IMX 586 + TOF 3D Stereo dual rear cameras with LED Flash
  • 25MP f/2.0  in-display selfie camera
  • 4G VoLTE
  • Dual-band Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth 5.0
  • Dual-band GPS, A-GPS, GLONASS, BDS
  • Fingerprint Scanner
  • USB Type-C 3.1
  • USB OTG
  • 3.5mm audio jack
  • Honor Magic UI 2.0 (Android 9 Pie)
  • 4000mAh battery with 4.5A fast charge
  • 156.9 x 75.4 x 8.1 mm
  • 180 g
  • Colors: Charm Blue, Charm Red, Phantom Blue, Phantom Red, Magic Night Black

 

 

Tags

Torsten

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen. Wenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen